Kalender für 2018

Jedes Jahr, meist gegen Ende, die gleiche Frage: welchen Kalender kaufe ich mir denn jetzt für das kommende Jahr? Um euch die Entscheidung etwas leichter zu machen, habe ich mal ein wenig in diesem Internet nach schönen Kalendern gesucht. Ich selber habe mich noch nicht entschieden, obwohl ich bei der LitBlogCon diesen hübschen Taschenkalender in der Goodiebag hatte. Auch habe ich durch dieses Bloggerevent bereits seit Juni einen neuen Wandkalender für 2018. Der Wandkalender wird auf jeden Fall benutzt. Der Taschenkalender hat, für mich persönlich, zu wenig Platz.

Wandkalender

neuer Kalender für 2018!

Dieser wirklich riesigen Wandkalender ist voller Bilder wunderschöner Buchhandlungen. Erschienen bei Dumont für 27 Euro.

Taschenkalender

Für dieses Jahr habe ich den Weekview Compact note. Den gibt es natürlich auch wieder für 2018.

© Ein guter Plan

Schon länger schleiche ich um die Kalender von „ein guter Plan“ herum. Kaufen oder nicht kaufen? Schwierig! Hat jemand von euch schon Erfahrungen gemacht?

Einfach gehalten ist der Kalender „Halte deinen Tag fest“ von Reclam.

Für alle, die gerne digital und analog verbinden wollen:

Ich mag Moleskine und hatte ein paar Jahre hintereinander immer einen Kalender von der Marke. Für 2018 gibt es nun einen Smart Planner. Damit man ihn aber auch digital nutzen kann, braucht man das Smart Writing Set für 229 Euro. Dann lieber doch einen der normalen Kalender.

Wer es lieber etwas verspielter und süß mag:


Auch bei Dumont erschienen: Cube Print – kostet 9,99 Euro.

Schöne Sachen gibt es bei odernichtoderdoch, zum Beispiel diesen netten Kalender für 26 Euro. Mir persönlich sind die Produkte von odernichtoderdoch allerdings zu mädchenhaft.

sonstige Kalender

was wir lieben 2018

Auch um diesen Kalender schleiche ich nun schon längere Zeit rum. Schön ist er, oder?

Welchen Kalender werdet ihr 2018 benutzen? Kennt ihr den einen oder anderen der hier vorgestellten Kalender?

2 Kommentare

  1. Ich werde wieder ganz normal ein Bujo nutzen. Es passt einfach wunderbar zu mir, weil es so flexibel ist. Da ich meins nun über ein Jahr nutze, werde ich mir nun als nächstes ein Leuchturm gönnen. Ich bin zwar mit meinen Cedon sehr zufrieden, aber ich hab ein kleines Leuchturm Notizbuch und merke das die Kästchen (Cedo 4mm Leuchturm 5mm) doch viel ausmachen beim Schreiben.

    Ich brauch es einfach felxibel. Ich hasse es, fertige Planer zu haben, wo dann wochen lang nichts eingetragen werden kann (außer stur den uni stundenplan) daher eben mein Bujo 😀

    AntwortenAntworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.