Der Büchersonntag

neue Bücher

Ein weiteres weihnachtlich angehauchtes Buch, was natürlich auch wieder in Großbritannien spielt, genauer gesagt auf einer schottischen Insel: „The Christmas Secret*“ von Karen Swan.

Obwohl „Der kleine Teeladen zum Glück“ in Oxford spielt, ist das Buch von einer deutschen Autorin. Manuela Inusa kommt aus Hamburg, ist vier Jahre älter als ich und ein USA-Fan. Gut, dass ihr neuer Roman, der am 16. Oktober erschienen ist, aber in England spielt. Das Buch habe ich über das Bloggerportal von randomhouse zur Rezension erhalten.

beendet

From Paris With Love This Christmas*“ von Jules Wake. Obwohl ich Siena anfangs nicht besonders mochte, hat sich das im Verlauf der Geschichte doch zum Positiven geändert, denn sie ist mit ihrem neuen Leben fernab von Reichtum gewachsen und eine bessere Person geworden.

aktuell lese ich

„The Christmas Secret“ lese ich momentan und ich bin noch zwiegespalten. Das Buch spielt quasi in der Zukunft, nämlich im Dezember diesen Jahres. Zwischendurch gibt es aber Rückblicke, nämlich zur Zeit des ersten Weltkriegs. Immerhin hat der Roman ja „Secret“ im Titel und irgendwas muss da vorgefallen sein. Und weil das ja auch noch ein Liebesroman ist, wird die Protagonistin Alex bestimmt Mr Right finden – ich wette, es ist Lochlan.

Blog

Ich müsste noch mal ein paar Mini-Rezensionen zu den Büchern schreiben, die ich in letzter Zeit gelesen habe, oder? In dieser Woche gab es lediglich einen Artikel zum Studium.

NaNoWriMo

Ich hinke immer noch etwas hinterher, hole aber wieder auf. Ob ich es aber schaffe, bis zum 30. November 50.000 Wörter zu schreiben?!

Wie ihr an der Statistik sehen könnt, bin ich ziemlich weit unter der diagonalen Linie. Ich fürchte, es wird knapp! Wie läuft’s bei euch?

Interessante Tools zum Schreiben bzw. für die Recherche: Google Maps/Street View und AirBnB.

In der Blogosphäre

Kurz vor Weihnachten tummeln sich wieder jede Menge Ideen mit Geschenken im Netz. Zum Beispiel bei Jamie, die einen Gift Guide für Book Lovers erstellt hat. Dort findet ihr unter anderem T-Shirts, Beutel oder Lesezeichen.

Autorin Jacquelyn Middelton (unter anderem hat sie „London Belongs To Me*“ geschrieben) zeigt auf bookish.com, welche Liebesromane man als anglophiler Mensch lesen sollte.

Bücher für kalte Winternächte gesucht? Zarina hat ein paar vorgestellt. Mit dabei: das neue Buch von Booktuberin und Autorin Jen Campbell – „The Beginning of the World in the Middle of the Night*“.

Noch nicht genug Bücher für den Winter gefunden? Hier sind 48 weitere für euch. Natürlich auch wieder nur englischsprachige!

Amazon hat die besten Kindle-Bücher aller Zeiten veröffentlicht. Gelesen habe ich davon übrigens keins – und ihr?

Und damit auch alle, die am liebsten Bücher auf Deutsch lesen auch etwas davon haben: Karin stellt ein paar sehr schön gestaltete Bücher aus dem Hause arsEdition vor. Falls ihr noch etwas für euren Wunschzettel braucht.

Fotos der Woche

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.