aus dem Literaturkurs: Gedenktage

Eine aktuelle Aufgabe ist, einen Sachtext zu einem Gedenktag zu schreiben. Die Textart ist dabei egal – Zeitungstext, Leserbrief, Blogtext, Kommentar oder Glosse…

Meinen Text (ich würde ihn als Blogtext einordnen) habe ich zum Weltlachtag geschrieben.

 

Schon mal was vom Weltlachtag gehört? Nein? Ich auch nicht. Dabei ist er bald, nämlich am ersten Sonntag im Mai. Um genau 14 Uhr soll für drei Minuten gelacht werden. 

Wer kommt nur auf eine solche Idee, fragt ihr euch bestimmt. Lacht nicht, aber es gibt tatsächlich eine Yoga-Lachbewegung mit 6000 Lachclubs auf der ganzen Welt. In Zürich findet sogar alljährlich eine Lachparade statt. 

Das klingt wirklich zum Schreien komisch, oder? Dabei hat der Weltlachtag ein ernstes Anliegen: nämlich „globales Bewusstsein der Brüderlichkeit und Freundschaft“ als Ziel dieses Tages. Außerdem stehen die Feierlichkeiten für den Weltfrieden. Steht so auf der Wikipedia-Seite zum Weltlachtag.

Ich finde den Tag gar nicht mal so unsinnig. Lachen ist schließlich gesund und viele Menschen haben aufgrund ihrer Lebenssituation gar nichts zum Lachen. An diese Menschen sollten wir also denken. 

© Verena Grouls

1 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.