Noelle Stevenson: Nimona

Mit „Nimona*“ von Noelle Stevenson habe ich meine erste #GraphicNovel gelesen. Ein Comic-Fan war ich nie, auch nicht als Kind. Den einzigen Comic, den ich gelesen habe, ist die „Wendy“. Das ist aber nun schon sehr lange her. 😉

Nachdem ich dank Felicia Day auf Nimona aufmerksam wurde, musste ich die GraphicNovel haben. Eigentlich habe ich irgendwo noch eine andere GraphicNovel rumliegen. Wenn ich nur wüsste, wo…

Aber gut, ich möchte heute „Nimona“ rezensieren. Wie geht man eigentlich bei einer gezeichneten Geschichte vor? Muss ich den Zeichenstil auch rezensieren? Davon habe ich nämlich nun wirklich keine Ahnung. Vor allem Figuren zeichnen kann ich ganz schlecht. Daher bin ich immer so fasziniert von anderen, die diese Kunst so richtig beherrschen. Auch, wenn „Nimona“ alles andere als naturgetreu gezeichnet ist, würde ich sowas nie hinbekommen.

Worum geht es?

Nimona ist auf dem ersten Blick ein kleines Mädchen. Doch das täuscht, denn sie besitzt Kräfte, die man ihr nicht zugetraut hätte: sie ist ein Shapeshifer – eine Gestaltwandlerin. Wie sie zu dieser „Gabe“ kommt, weiß man nicht genau, denn die erste Story, die sie erzählt, entpuppt sich als nicht ganz richtig.

Jedenfalls taucht sie eines Tages beim Bösewicht Lord Ballister Blackheart auf, um sein Sidekick zu werden. Der ist allerdings zu Beginn nicht sehr angetan von der Idee, kann ihre Hilfe aber dann doch gut im Kampf gegen das „Institution of Law Enforcement and Heroics“ gebrauchen. Er möchte nämlich beweisen, dass das Institut sowie sein Gegner Sir Ambrosius Goldenloin nicht das sind, was sie vorgeben.

Das ganze artet dann aber aus und Nimona verwandelt sich in eine gefährliche Kreatur. Nun liegt es an Ballister, sie zu retten.

Meine Meinung

Zunächst muss ich gestehen, dass ich die ganze Geschichte abgefahren fand und die Art des Lesens ist für mich erst mal gewöhnungsbedürftig.

Ich kenne mich in der GraphicNovel-Szene nicht aus und weiß daher nicht, wie da so vorgegangen wird: Mir fehlten nämlich Hintergrundinfos zum Beispiel zu der Welt, in der sich der Leser nun befindet. Einerseits hat sie einen mittelalterlichen Charakter, da es einen König gibt und Lords etc., aber andererseits gibt es moderne Technologien. Was ist das denn nun für eine Zeit? Oder ist die Welt gar auf einem anderen Planeten? Ooooder ist das dem Leser alles selber überlassen? Stichwort Fantasie und so.

Interessant fand ich, wie spürbar Nimonas Enthusiasmus durch die Zeichnungen wird. Ich hatte richtig vor Augen, wie sie sich freut, einen Plan auszuhecken und gegen was zu kämpfen.

Trotzdem fällt es mir schwer, die GraphicNovel zu bewerten. Ich habe da mal was versucht:

Spannung:  3,5/5 
lustig: 1,5/5
Story: 3/5

Hat jemand von euch „Nimona“ bereits gelesen?

 

* Affiliate-Link

Nimona Book Cover Nimona
Noelle Stevenson
Juvenile Fiction
HarperTeen
5/12/2015
272

The graphic novel debut from rising star Noelle Stevenson, based on her beloved and critically acclaimed web comic, which Slate awarded its Cartoonist Studio Prize, calling it "a deadpan epic." Nemeses! Dragons! Science! Symbolism! All these and more await in this brilliantly subversive, sharply irreverent epic from Noelle Stevenson. Featuring an exclusive epilogue not seen in the web comic, along with bonus conceptual sketches and revised pages throughout, this gorgeous full-color graphic novel is perfect for the legions of fans of the web comic and is sure to win Noelle many new ones. Nimona is an impulsive young shapeshifter with a knack for villainy. Lord Ballister Blackheart is a villain with a vendetta. As sidekick and supervillain, Nimona and Lord Blackheart are about to wreak some serious havoc. Their mission: prove to the kingdom that Sir Ambrosius Goldenloin and his buddies at the Institution of Law Enforcement and Heroics aren't the heroes everyone thinks they are. But as small acts of mischief escalate into a vicious battle, Lord Blackheart realizes that Nimona's powers are as murky and mysterious as her past. And her unpredictable wild side might be more dangerous than he is willing to admit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.