Der Büchersonntag

aktuell: Das schöne Cover von „Escape to the Cotswolds*“ täuscht leider ein wenig. Die Beschreibung liest sich sehr schön, jedoch ist die Umsetzung der Autorin Natalie Kleinman nicht ganz so gut gelungen. Mehr dazu werde ich aber in der Rezension schreiben. Übrigens habe ich das E-Book durch NetGalley erhalten.

beendet: Begeistern konnte mich aber „Summer at Conwenna Cove“ von Darcie Boleyn. Der Link führt euch direkt zur Rezension.

neu: Angesehen von ein paar neuen Kleidungsstücken, weil Esprit in Aachen schließt, sowie Lebensmitteln habe ich nichts gekauft – also auch kein Buch.

Blog: Neben der oben bereits verlinkten Rezension gab es in dieser Woche noch zwei Mini-Rezensionen, in denen es um Bücher von Jenny Colgan and T.A. Williams geht.

Ego: Meine ToDo-Listen habe ich in dieser Woche kaum abgearbeitet, stattdessen schiebe ich manches vor mich her. Immerhin habe ich mich online für Sprach- und Kommunikationswissenschaft beworben. Ich muss die Bewerbung nur noch drucken und abgeben. Aber den Bafög-Aktualisierungsantrag hab ich noch nicht ausgefüllt, weil ich nämlich keinen finde, der auf mich zutrifft. Nur einen, bei dem es um das Einkommen der Eltern geht und ich bekomme ja elternunabhängiges Bafög. Ehrlich gesagt habe ich keine Lust, mich darum zu kümmern. Wird mal Zeit, dass mein Freund und ich uns ein Datum für unsere Hochzeit ausdenken. Und apropos Formulare: das für die Krankenkasse muss ich auch noch abgeben.

Es ist aber nicht so, als hätte ich diese Woche nichts getan. Ich habe Unkraut gejätet, bin mit meinen Eltern in die Stadt spaziert, habe Kuchen dort gegessen und dann ging es, ebenfalls zu Fuß, wieder zurück. Gestern habe ich mich noch mit Leeri und ihrem Freund und Freunden von ihnen zum Grillen getroffen. Leider hatten Helene und Dany keine Zeit. Dafür habe ich festgestellt, dass die Welt sehr klein ist. 😉

Links: Dass Tobi nicht nur ein Bücherwurm ist, sondern auch ein Softwareentwickler, merkt man spätestens mit dem Erscheinen seiner App BuchschrankFinder. Mit dessen Hilfe lassen sich leicht öffentliche Bücherschränke in Deutschland, Österreich sowie der Schweiz finden. Die Smartphone-App gibt es zurzeit leider nur für Android, aber im Browser lässt sich die Karte ebenfalls nutzen. Ich wünschte, dass ich sowas auch könnte. Eigentlich wollte ich mich ja nun, da ich mich endgültig für einen Studiengangwechsel entschieden habe, mal darum kümmern, Swift und/oder Ruby on Rails zu lernen. Bisher habe ich aber auch das erfolgreich vor mich hergeschoben.

Ein schönes Buch, was passenderweise den Titel „Für Bücherfreunde“ trägt, stellt Karin vor.

Sommerliche (und englische) Neuerscheinungen hat Ginger für ihre Leser. Wer allerdings kein Romance oder Ähnliches lesen möchte, kann sich bei Bill Gates inspirieren lassen, denn der Microsoft-Gründer stellt fünf Sommerlektüren vor.

Strandlektüren dürfen im Sommer auch nicht fehlen – zumindest für diejenigen, die gerne am Strand rumliegen (ich gehöre nicht dazu). Jedenfalls hat Jamie von perpetual page turner den ultimativen Strandlektüren-Guide für euch. Und die Bücher kann man zur Not ja auch im heimischen Garten lesen.

Interessant für alle Handletterer ist vielleicht Saris Vorstellung des Buches „Handlettering: Schöne Schriften – Schritt für Schritt“ von Katja Haas.

Ein Buch nach meinem Geschmack könnte „Wer weiß schon, wie man Liebe schreibt“ sein. Während ich fast ausschließlich englischsprachige Bücher lese, ist dieses zur Abwechslung ein deutsches. Ramona hat es rezensiert und mich neugierig gemacht.
Ebenfalls ein interessantes Buch, thematisch aber ganz anders, ist „Fuchsteufelsstill“. Unter anderem hat Thatyvo den Roman rezensiert.

Letztens habe ich auf Facebook Werbung für einen Film gesehen, der demnächst in Deutschland in die Kinos kommt: „Der wunderbare Garten der Bella Brown“ – im Original heißt er „The Beautiful Fantastic„. Klingt nach einem Film für mich, allerdings werde ich wohl warten, bis er auf Netflix läuft oder auf DVD raus kommt.

Zum Schluss noch etwas für alle Serien- und Doctor Who-Fans: Chris von den booknerds stellt die Serie Class vor, die ich bis dato noch nicht kannte. Leider gibt es die neue BBC-Serie noch nicht als Stream.

vielleicht interessiert dich auch

1 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

ich stimme zu