Neuer Header und Ideen für flying-thoughts.de

Vor ein paar Tagen kam mir die Idee, das „Konzept“ meines Blogs zu ändern. Nicht, dass es jetzt ein besonderes Konzept gäbe, aber ich denke, meine Nische sind englischsprachige Bücher. Bisher kenne ich wenige deutsche Blogs, die sich fast ausschließlich damit befassen. Aber ich lese nun schon seit vielen Jahren bevorzugt Bücher im englischen Original und das spiegelt sich auch auf den Blog wider. Rezensionen, die ich zu Rezensionsexemplaren von NetGalley.com schreibe, verfasse ich auf Englisch. Mir gefällt die Sprache und ich schreibe gerne auf Englisch. Das heißt aber nun nicht, dass ich von nun an komplett auf Englisch bloggen werde. Keine Sorge, das habe ich nämlich nicht vor. Vielmehr möchte ich englischsprachige Bücher im deutschen Raum bekannter machen. Schließlich werden nicht alle Bücher übersetzt oder es dauert einfach eine Weile, bis sie auf Deutsch erscheinen.

Deshalb habe ich letztens auf Facebook sowie Twitter einen Aufruf gestartet. Leider blieben Reaktionen bisher aus. Einzig Christiane hat mir bezüglich meines Tweets geschrieben.

Vielleicht habt ihr ja Ideen oder auch Kritik? Welche Art von Artikeln wünscht ihr euch? Was haltet ihr von meiner Idee, den Fokus auf englische Bücher zu verlegen?

Passend dazu habe ich, wie ihr seht, den Header geändert. Ich hätte nie gedacht, dass ich sowas kann, aber ich habe ihn tatsächlich selber von Hand gezeichnet. Wahrscheinlich stimmen die Perspektiven alle nicht, aber das ist mir egal. Mir persönlich gefällt das Ergebnis. Auf dem Regal seht ihr verschiedene englische Bücher, die ich gelesen habe. Darunter sind nicht nur meine typischen „Frauen-“ und Liebesromane, sondern auch andere Genres. Könnt ihr erkennen, welche Bücher im Regal stehen?
Um zu unterstreichen, dass es um englische Bücher geht, habe ich die britische Flagge gemalt und weil Bücher wie eine Art Weltreise sind, steht da auch noch ein Globus. Sascha hat schon angemerkt, dass der Planet nicht die Erde sein kann. Ich hatte aber keine Lust, mir die genauen Umrisse der Kontinente anzuschauen. Also zeigt der Globus nun einen erdähnlichen Planeten. 😉

So, und nun freue ich mich auf eure Kommentare bezüglich Header, Blog und Ideen.

vielleicht interessiert dich auch

3 Kommentare

  1. Der Header ist hübsch, doch der Blogname ist zu „versteckt“. Liegt wahrscheinlich am suboptimal lesbaren Schwarz auf rotem Fond.

    AntwortenAntworten
  2. Hallo,

    sehr schöner Header, ist wirklich gut geworden, finde ich.

    Ein Blog, der sich auf englische Bücher spezalisiert – da ich in Zukunft vermehrt auf Englisch lesen möchte, werde ich definitiv öfter mal bei dir reinschauen. 🙂 Finde ich super, dass du das machst. Damit schließt du eine Lücke, denn die meisten lesen ja doch nur deutsche Bücher bzw. Übersetzungen.

    Liebste Grüße
    Myna

    AntwortenAntworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

ich stimme zu