Rückblick: Dezember 2017

Hallo 2018!

Na, seid ihr gut ins neue Jahr gerutscht? Warum sagt man das eigentlich – ins neue Jahr rutschen? Wikipedia weiß zum Glück die Antwort.

Wir haben nicht gefeiert, sondern einen gemütlichen Abend gehabt. Ich mit einem Buch auf der Couch, mein Freund mit einem Computerspiel. Vorher habe ich Pizza für uns gebacken und dazu eine Flasche Rotwein (für mich) geöffnet. Was mache ich jetzt mit dem restlichen Wein in der Flasche? Pünktlich um Mitternacht ging dann eine heftige Regenschauer nieder und ein stürmte sogar. Zwischen den Feuerwerken in der Umgebung gab es dann auch noch einen Blitz, gefolgt von Donner. Das Wetter hat sich aber dann doch etwas beruhigt, sodass die Nachbarn, die erst vor dem Regen wieder ins Haus geflüchtet sind, gegen halb ein doch noch ihre Feuerwerke zünden konnten.

Kurz vor ein lag ich mit meinem Buch im Bett und habe mir auf Youtube das Londoner Feuerwerk angeschaut, was der BBC netterweise live über Youtube übertragen hat. Leider brach das Video oft ab, aber ein paar Minuten konnte ich gucken.

Heute Vormittag habe ich den Sonnenschein für einen Spaziergang genutzt. Endlich war mal für ein paar Stündchen die Sonne da.

Aber hier soll es nicht um Silvester, Neujahr und das Wetter gehen, sondern im die Bücher, die ich im Dezember gekauft, gelesen und abgebrochen habe.

gekaufte Bücher & ebooks

Wrong*“ von Jana Aston
The Love Experiment *“ von Ainslie Paton
The Lost Plot *“ von Genevieve Cogman
Father Christmas and Me*“ sowie „The Girl Who Saved Christmas*“ von Matt Haig
The Christmasaurus*“ von Tom Fletcher
Watching the English*“ von Kate Fox
The Oddest Little Mistletoe Shop*“ von Beth Good
One Christmas Kiss in Notting Hill*“ von Mandy Baggot

gelesen (beendet oder erst im Dezember begonnen)

Wrong“ ★★☆☆☆
„The Love Experiment“ ★★★★☆
„The Girl Who Saved Christmas“ ★★★★☆
„Father Christmas and Me“ ★★★★☆
„The Oddest Little Mistletoe Shop“ ★★★★☆
One Christmas Kiss in Notting Hill“ ★★★★☆
„The Lost Plot“ (lese ich aktuell noch)
„Good Omens“ (ich weiß nicht, wie ich das Buch bewerten soll!)
„Sleigh Rides and Silver Bells at the Christmas Fair“ ★★★★☆

abgebrochen

„The Christmasaurus“

erhaltene Bücher

Der Verlag HarperCollins Germany hat mir das Buch „Alles begehren“ von Ruth Jones zugeschickt. Der Roman erscheint im Mai diesen Jahres. Das Original, „Never Greener„, erscheint am 22. Februar bei Penguin.

Wie war euer Dezember? Habt ihr viel gelesen? Oder wart ihr so sehr im Weihnachtsstress, dass ihr kaum dazu gekommen seid? Vielleicht lagen bei euch ja sogar Bücher unterm Weihnachtsbaum.

Ich habe „leider“ keine bekommen. Dafür aber Geld, einen Gutschein für das „Haus der Springmaus“ in Bonn und eine Hülle für mein „neues“ iPhone. Das 6s fühlt sich ohne nämlich sehr rutschig an. Gewünscht und auch bekommen habe ich die Lederhülle in Product Red von Apple. Meine iPad-Hülle ist auch in der Farbe.

vielleicht interessiert dich auch

3 Kommentare

  1. Café Noir

    Na dann frohes neues Jahr 🙂

    >>Wir haben nicht gefeiert, sondern einen gemütlichen Abend gehabt.<<

    Ich auch (nicht). 🙂

    AntwortenAntworten
  2. Ich sage nie „Guten Rutsch“ oder ähnliches (stattdessen „Guten Start“) weil ich finde, dass das doof klingt. Deswegen erübrigt sich das bei mir auch, dass ich nicht weiß warum man von Rutschen redet 😀

    Frohes neues Jahr! 🙂

    AntwortenAntworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

ich stimme zu