wie du deine Pinterest-Boards organisierst

Ich bin ein chaotischer Mensch. Das spiegelt sich auch auf meine Internetpräsenzen wider. Besonders fällt mir das bei meinem Pinterest-Account auf. Ich pinne dort so viel in diverse Boards, bis ich irgendwann den Überblick verliere. Also habe ich mir vorgenommen, Ordnung zu schaffen. Ursprünglich wollte ich jede Menge neue Boards anlegen, also für Dessert-Rezepte, Näh-Anelitungen, Strick-Projekte,… Dann merkte ich aber, dass das Schwachsinn ist, denn man kann Unterkategorien erstellen in jeden Boards. Warum bin ich da nicht schon früher drauf gekommen?

1. Wählt das entsprechende Board und klickt dort auf „Add section“. Erstellt so ein paar Unterkategorien zu eurem Board. Ich habe hier z.B. with yarn, recycling und gift ideas with money genommen.

2.  Nun klickt ihr auf „Organise“ und anschließend auf „select all“ oder wähl von Hand, welche Pins ihr verschieben wollt. Wenn ihr fertig seit, klickt ihr einfach auf „Move“ und wählt aus, wohin die Pins geschoben werden sollen.

Auf diesem Wege könnt ihr natürlich auch Pins in andere Boards schieben. Oder Inhalte eines Boards in eine Unterkategorie eines anderen kopieren/verschieben. Dafür erstellt man mit „Add section“ eine neue Unterkategorie, geht wieder zurück in die Übersicht und klickt auf das Board, was man verschieben möchte. Dann wählt man alle Pins aus und verschiebt sich über „Move“ in das neue Board. Neben dem Board-Namen seht ihr einen Pfeil. Wenn ihr darauf klickt, klappen die weiteren Unterkategorien aus und schon kann man die passende auswählen.

Zum besseren Verständnis habe ich davon auch noch Screenshots gemacht.

Habt ihr eigentlich auch schon die Archiv-Funktion entdeckt?

Ich hoffe, das war verständlich erklärt und ich konnte euch weiterhelfen, falls ihr auch ein riesiges Chaos in euren Sammlungen hattet.

1 Kommentare

  1. Hallo Verena,

    vielen Dank für den Hinweis auf die Sections – das scheint ein ziemlich neues Feature zu sein. Das Neu-Ordnen und Sortieren meiner Pinterest-Boards schiebe ich auch schon ewig vor mir her, aber vielleicht gibt mir das endlich den Ansporn damit zu beginnen 🙂 Ich fand das immer etwas umständlich mehrere Boards mit z.B. „Rezept“ im Namen zu haben, wenn ich meine Rezepte nach Kategorien aufteilen wollte.

    Viele Grüße
    Theresa

    AntwortenAntworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

ich stimme zu