dies oder das – Buchedition

Inspiriert durch den Artikel von Cait habe ich ähnliche Fragen zum Thema Bücher/lesen aufgegriffen und auch bei mir dürft ihr abstimmen, was ihr bevorzugt. Es gibt noch ganz viel mehr „dies oder das“-Fragen, aber ich habe es jetzt mal auf elf beschränkt.

ebook oder gedrucktes Buch

Es gab mal eine Zeit, da hätte ich ganz laut BUCH geschrien. Seit ich aber meinen Kindle habe, sehe ich das anders. Der Vorteil ist nämlich, neben der Tatsache, dass man nicht mehr schwere Bücher mit sich rumschleppen muss: im Bus Zug oder an der Bushaltestelle sieht niemand, was für peinliche Bücher ich lese.

Was bevorzugst du - ebook oder gedrucktes Buch?

View Results

Loading ... Loading ...

Hardcover oder Taschenbuch?

Auch hier wären wir wieder beim Thema „schwere Bücher“. Nicht nur sind Hardcover teurer, sie sind auch schwerer – logisch. Manchmal jedoch sehen Hardcover einfach schöner aus.

Hardcover oder Taschenbuch

View Results

Loading ... Loading ...

Reihe oder eigenständige Bücher?

Es kommt drauf an. Meistens bevorzuge ich eigenständige Bücher (also „standalones“), aber wenn mir eine Reihe gut gefällt, lese ich sie auch. Ich denke da an die Invisible Library-Reihe von Genevieve Cogman oder die Bücher um Peter Grant von Ben Aaronovitch.

Reihe oder eigenständige Bücher?

View Results

Loading ... Loading ...

Realistisch oder Fantasie?

Früher, mit etwa 18, habe ich tatsächlich mal Fantasy gelesen. Ich kann mich allerdings nicht mehr erinnern, welche. Irgendwas mit Elfenkönig? Und dann waren da noch… „Die Orks“? Oder „Die Zwerge“? Da ich die Bücher gar nicht mehr habe, kann ich leider nicht mehr nachschauen. Ich hatte auch Bücher aus der Diabolo- und Warcraft-Welt. Das war zu der Zeit, als ich mal Starcraft, Warcraft und Diabolo gespielt habe.

Realistisch oder Fantasie?

View Results

Loading ... Loading ...

Werwolf oder Vampir?

Solange die Vampire nicht in der Sonne glitzern… Nein, ich würde mich schon für Vampire entscheiden. Vor ein paar Jahren, als mein Freund und ich gerade frisch zusammen waren, habe ich mal die Undead-Reihe von MaryJanice Davidson begonnen. Die hat mir auch ganz gut gefallen, aber irgendwann habe ich aufgehört, weil mein Freund nicht alle hatte bzw. keine weiteren mehr gekauft hat und ich habe dann das Interesse verloren. Auch begonnen habe ich die Mercy Thompson-Bücher von Patricia Briggs (auch hier ist der Freund schuld). Aber auch die Reihe habe ich nicht zu Ende gelesen. Vampire und Werwölfe sind vielleicht doch nicht so meins.

Werwolf oder Vampir?

View Results

Loading ... Loading ...

Friends-to-Lovers oder Enemies-to-Lovers?

Das bezieht sich natürlich auf meine geliebten Romance-Bücher und bedeutet, dass die beiden Hauptcharaktere erst Freunde bzw. Feinde sind, bevor sie merken, dass sie sich lieben. Beides mag ich und könnte mich jetzt nicht entscheiden. Aber bei Enemies-to-Lovers sind die Männer immer irgendwelche reichen CEOs und die Frauen arbeiten entweder für sie oder sie begegnen sich irgendwie anders, aber können sich, logisch, nicht ausstehen, weil er ein arrogantes Arsch ist (zumindest auf den ersten Blick).
Bei Friends-to-Lovers sind die Männer wenigstens normal und keine Alpha-Kerle.

Friends-to-Lovers oder Enemies-to-Lovers?

View Results

Loading ... Loading ...

Foto oder Typologie?

Fotos von halbnackten Männern oder im Anzug – so sehen meistens die Cover bei Enemies-to-Lover-Romanen aus. Sex sells – auch bei Büchern. Am besten finde ich die gemalten Covern von britischer ChickLit mit verschnörkelter Schrift.

Foto oder Typologie?

View Results

Loading ... Loading ...

Liebe auf den ersten Blick oder Liebe, die sich erst entwickelt?

Ach, beides. Was ich nur nie verstehen kann: wieso gibt es nach gefühlt zwei Tagen Beziehung einen Heiratsantrag? Denn so ist das oft in den Büchern. Wer macht sowas im echten Leben?!

Liebe auf den ersten Blick oder Liebe, die sich erst entwickelt?

View Results

Loading ... Loading ...

Muskelbepackte männliche Hauptcharaktere oder natürliche, nicht ganz perfekte?

Erstere findet ihr in den besagten Büchern mit halbnackten Männern. Muss ein Mann dicke Oberarme haben? Einen Sixpack? Ein unpefekter Hauptcharakter mit Ecken und Kanten, das finde ich gut.

Muskeln oder nicht ganz perfekt?

View Results

Loading ... Loading ...

Bösewicht, der sich als gut entpuppt oder umgekehrt?

Ich denke, besser ist, wenn der Bösewicht als guter Mensch entpuppt. Oder?

Bösewicht, der sich als gut entpuppt oder umgekehrt?

View Results

Loading ... Loading ...

Übersetzung oder Original?

Wenn das Original auf Englisch ist: immer original. Zumindest bei mir, denn mein Französisch ist zu schlecht, Niederländisch kann ich vielleicht noch besser verstehen und andere Sprachen habe ich nie gelernt.

Übersetzung oder Original (sofern die Sprache verstanden wird)?

View Results

Loading ... Loading ...

vielleicht interessiert dich auch

Kategorie Bücher

30+. Bloggerin seit 2004. Hobbyautorin. gelernte PKA. Abitur 2016 auf dem zweiten Bildungsweg. Studentin (Sprach- und Kommunikationswissenschaft).

3 Kommentare

  1. Hey 🙂
    Ein sehr interessanter Beitrag. Ich musste an einigen Stellen sogar überlegen, wofür ich mich entscheiden würde.
    Ein paar Gemeinsamkeiten haben wir, aber bei einigen Fragen hätte ich eine andere Antwort gegeben. Gerade bei der Frage Bösewicht, der sich als gut entpuppt oder umgekehrt?
    Da finde ich einen guten Charakter, der zum Bösewicht viel interessanter. Das Bösewichter sich als gut entpuppen passiert meiner Meinung nach viel zu häufig.

    Liebe Grüße
    Isabell

    AntwortenAntworten
  2. Ich finde es so cool, dass man mit abstimmen konnte. Gute Idee. Habe ich auch gemacht. Den Tag finde ich aber generell cool, vielleicht übernehme ich den mal für einen Beitrag, da sind spannende Fragen dabei.

    Bei der Frage Werwölfe oder Vampire konnte ich mich schwer entscheiden, weil beide Themen meine Jugend geprägt haben und in der Zeit sehr angesagt waren. Somit habe ich an beides irgendwie mein Herz verloren, auch wenn ich Geschichten um die Wesen ja eher als Serie anschaue. Aber da sagen meine Lieblingsserien „Teen Wolf“, sowie „Vampire Diaries“, „Supernatural“ oder „The Originals“ halt schon alles. In denen sind nämlich Werwölfe und Vampire feste Bestandteile, sowie auch Hexen.

    Bei der Frage Taschenbuch oder Hardcover: Ganz klar Taschenbuch. Die sind günstiger und leichter zu transportieren, und auch bei der ersten Frage tendiere ich noch klar zum Buch, auch wenn das Ebook für die Uni praktisch ist.

    Von der Darstellung der Beziehungen in vielen Erotikbüchern bin ich ja eh kein Fan, vielleicht ist es auch deshalb nicht mein Genre bzw. findet man das ja auch in vielen Jugendbüchern und ich finde es immer probelmatisch den Mädels zu vermitterln, dass es okay ist, wenn der Mann ein Arsch ist und sie schlecht behandelt. Denn das ist es nicht. Niemand sollte so behandelt werden und die tragische Hintergrundgeschichte rechtfertigt das auch nicht. Ich rolle da beim lesen, wenn ich denn mal so ein Buch lese, nur mit den Augen und mir ist bewusst, dass das so nicht ablaufen sollte und vergesse auch schnell mal beim Lesen, dass es vielen Teenies nicht so geht. Das ist echt ein Trend bei dem ich hoffe, dass der sich endlich mal erledigt. Normale, nette Kerle die ein Mädchen gut behandelt, aber trotzdem ihr Päckchen zu tragen haben, sprechen mich da wesentlich mehr an.

    Lg Nicole
    litnetzwerk

    AntwortenAntworten
  3. @Isabell: Danke für deinen Kommentar. 😊

    @Nicole: Von den genannten Serien habe ich nur „Vampire Diaries“ gesehen, aber nicht komplett. Ich weiß gar nicht, bei welcher Staffel ich aufgehört habe. Eigentlich mochte ich die Serie.

    Was du mit den Erotikbüchern anspricht, kann ich dir nur zustimmen. Man muss sich nur mal bei Goodreads die Infotexte zu den Büchern durchlesen. Ich hatte letztens eins gefunden, da konnte ich nur den Kopf schütteln, weil es wohl um Vergewaltigung ging?! Und das wurde so dargestellt, dass sie das toll fand. Ich kann das nicht mehr so gut wiedergeben, es war aber in der Art so. Und die meisten Rezensionen waren nach dem Motto „voll geil“ und durchweg positiv.
    Generell sind „Alpha Males“ sehr beliebt in solchen Büchern. Ich frage mich, ob in der Realität die Leserinnen auch auf solche Männer stehen.

    AntwortenAntworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

ich stimme zu