Der Büchersonntag

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wenn ihr das Buch über den Link kauft, erhalte ich eine kleine Provision.

neue Bücher

Spontan habe ich „Ein Guter Plan Edu“ bestellt und er kam gestern an. Der Kalender gilt ab dem 30. Juli. Möchtet ihr eine genauere Vorstellung des Kalenders von mir haben?

diese Woche beendet

That Guy*“ von Kim Jones (★★☆☆☆). Das Buch war, wie ihr an der Bewertung sehen könnt, nicht gut. Die Protagonistin fand ich fürchterlich, die Story unglaubwürdig und überhaupt – nein. Ich werde dazu auch noch einen Artikel schreiben.

aktuell lese ich

Dunkelgrün fast schwarz*“ von Mareike Fallwickl – beim Lesen habe ich immer die Stimme der Autorin im Kopf, weil ich mir ihre Lesung auf 1Live angehört habe. 😃 Das ist aber gar nicht negativ gemeint, da ich es sehr angenehm fand, ihr zuzuhören.

Neues auf dem Blog

#verenastudiert: das zweite Mal 2. Semester

Aus der Blogosphäre & dem restlichen Internet

Dani hat ein Online-Magazin über Bücher ins Leben gerufen. Generation Buch könnt ihr kostenlos lesen.

Medienlinguistik und Internet-Memes – darüber hat meine Freundin Beate einen Artikel geschrieben. Zu dem Thema hat sie damals in der Uni eine Hausarbeit geschrieben, die sie im Artikel auch verlinkt hat.

Wie reist ihr innerhalb Deutschlands am liebsten? Mit dem Zug oder Flugzeug? Anika hat sich darüber Gedanken gemacht und schreibt, warum sie lieber den Zug nimmt. Ich persönlich bin es gewohnt, mit dem Auto in den Urlaub zu fahren. Diverse Urlaube nach Oberbayern, ins Allgäu und nach Österreich wurden mit dem Auto gemacht. Einmal sind wir, das war Anfang der 90er, mit dem Zug nach Oberstdorf gefahren. Daran habe ich aber fast keine Erinnerungen mehr. 2002 bin ich mal mit meinen Eltern für eine Woche mit dem ICE nach Berlin gefahren. Die Stadt hat mir leider nicht gefallen. Sorry. 😉

Meine einzigen Flugreisen gingen 2010 nach Rom und 2011 nach Zürich. Zwar ist Zürich nicht so weit weg wie Rom, aber die Zugfahrt dauert doch eine ganze Weile und da wir nur mit Handgepäck gereist sind, mussten wir auch nicht sehr früh am Flughafen sein. Wie ihr wisst, bin ich beide Male nach London mit dem Eurostar gefahren und kann das auch sehr empfehlen. Vor allem für alle, die im Westen Deutschlands leben und nicht erst stundenlang mit dem ICE nach Brüssel fahren müssen. Für jemanden, der nicht gerne fliegt, ist der Zug eine tolle Alternative. Von der Umweltfreundlichkeit mal abgesehen.

Die Hochschulzeitung Kármán ist nun endlich auf Instagram. Wir freuen uns über Follower, vor allem RWTH-Studierende. 😉

vielleicht interessiert dich auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

ich stimme zu