Rückblick: August 2018

Der Artikel enthält Affiliate-Links (gekennzeichnet mit einem Sternchen (*)). Kauft ihr etwas über den entsprechenden Link, erhalte ich eine Provision.

Der August ist zu Ende, die Hitze liegt hinter uns. Geregnet hat es zwischendurch mal, aber immer noch nicht sehr viel. Die Sonne geht früher unter und später auf und so langsam müssen wir uns wohl damit abfinden: der Sommer ist vorbei. So richtig genießen konnte ich das schöne Wetter aufgrund der Hitze und der Tatsache, dass ich lernen musste, gar nicht. Ich war manchmal spazieren, alleine, mit meinem Freund oder meinen Eltern. Außerdem habe ich gearbeitet – und in diesem Monat beginnt auch mein neuer Job an der Uni. 

Außerdem habe ich die Klausur in Einführung in die Kommunikationswissenschaft nicht bestanden, weshalb ich jetzt wieder lernen muss. Diesmal lerne ich hoffentlich richtig, denn auch lernen will gelernt sein. Der Gedanke an die Klausur macht mich nervös, wie auch beim ersten Termin. Ich habe tatsächlich sowas wie Prüfungsangst. Deshalb habe ich mich zu einem Studientraining an der Uni angemeldet. 

Aber kommen wir nun zu Büchern, schließlich geht es hier genau darum: welche Bücher sind neu bei mir eingezogen, welche habe ich gelesen oder gar abgebrochen?

Neue Bücher

Stuck-up Suit*“ von Vi Keeland und Penelope Ward

Träume der Provence*“ von Anja Saskia Beyer (von Amazon Publishing zugeschickt bekommen)

Studieren mit Köpfchen*“

Class: Welcome to the Little School by the Sea*“ von Jenny Colgan

Fated*“ von Benedict Jacka

Guten Morgen, Genosse Elefant“ von Christopher Wilson (vom Verlag erhalten)

beendet im August

Happiness for Humans*“ von P.Z. Reizin (★★★☆☆) – war okay, aber konnte mich nicht ganz so sehr begeistert, wie ich erwartet habe.

„Stuck-Up Suit“ (★★☆☆☆) – typisch Romance. Im Büchersonntag habe ich kurz etwas dazu geschrieben.

„Fated“ (★★★★☆) – guter Auftakt einer nicht mehr ganz so neuen Reihe, die in London spielt. 

abgebrochen

„Guten Morgen, Genosse Elefant“ – irgendwie nichts für mich oder liegt das am Schreibstil? An dem Thema? An der Hauptperson? Ich weiß es nicht. Jedenfalls kam ich mit dem Buch nicht klar. 

Blogartikel

https://flying-thoughts.de/2018/08/30/rocketbook-everlast-guenstiges-smartes-notizbuch/
https://flying-thoughts.de/2018/08/27/mein-erster-beitrag-zum-media-monday-374/
https://flying-thoughts.de/2018/08/15/10-jahre-buecherblog/
https://flying-thoughts.de/2018/08/06/ein-guter-plan-pro-vs-ein-guter-plan-edu/

vielleicht interessiert dich auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

ich stimme zu