Rückblick: Dezember 2018

Da war ja noch was: der letzte Monatsrückblick des Jahres 2018 ist noch gar nicht online.

gelesene Bücher im Dezember 2018

Sileon: Episode 1: Zum Achsbruch*“ (noch von November mit „rübergenommen“) von C. Grabfels aka Beate (zum Interview)

The Truth Pixie*“ von Matt Haig. Sehr süßes Buch. Matt Haig plant übrigens ein Sequel!

An Island Christmas*“ von Jenny Colgan. Ich bin ein großer Fan von ihr.

Lessons Part 2*“ ist ebenfalls von Jenny Colgan, aber ich muss gestehen, dass ich von dieser Reihe enttäuscht bin. Sie kann das besser!

Not Just for Christmas*“ von Natalie Cox

Christmas on Primrose Hill*“ von Karen Swan

The Mortal Word*“ von Genevieve Cogman (begonnen im Dezember, beendet im Januar 2019) – so, wann erscheint das nächste Buch?! Das hab ich nun davon, eine Neuerscheinung direkt zu lesen.

abgebrochen

Snowflakes over Holly Cove*“ von Lucy Coleman. Auf Social Media werben Verlag und Autorin damit, dass das Buch weihnachtlich sei und das Cover deutet auch darauf hin, das mindestens Winter ist. Stimmt aber nicht. Es ist Frühsommer. Weit entfernt von Weihnachten und Schnee. Außerdem konnte ich die Protagonistin nicht mehr ertragen und diese überstürzte Affäre mit dem Besitzer des Cottages auch nicht. Da fehlte die Chemie. Schade, schade.

gekauft

Nur zwei Bücher, nämlich ebooks, habe ich mir im Dezember gegönnt. Nämlich „Lessons“ von Jenny Colgan und „Christmas on Primrose Hill“ von Karen Swan. Das ebook von Lucy Coleman habe ich wieder zurückgegeben.

SuB?

„Sileon“, „The Truth Pixie“, „An Island Christmas“ und „The Mortal Word“ lagen auf meinem SuB – wenn das mal kein guter Einstieg in meine persönliche SuB-Abbau-Challenge für 2019 ist!

Wie war euer Dezember? Habt ihr irgendwelche guten Bücher gelesen? Oder auch eins abgebrochen?

vielleicht interessiert dich auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

ich stimme zu