Der Büchersonntag

abgebrochen

Alles, was ich weiß über die Liebe“ von Dolly Alderton. Leider war das Buch nicht mein Fall. Werde demnächst noch eine Rezension dazu schreiben.

neu gekauft

Ich habe mein Buchkaufverbot gebrochen! Aber vielleicht sollte ich das einfach als Belohnung für die Hausarbeiten sehen, mit denen ich am Montag nämlich fertig geworden bin.

Also habe ich mir „How do you like me now?*“ von Holly Bourne, Autorin unter anderem von den Spinster Girls, gekauft. Mir war einfach nicht nach einem Buch von meinem SuB.

aktuell lese ich

„How do you like me now?“

Who the f*ck is Tori Bailey?

There’s no doubt that Tori is winning the game of life. A straight-talking, bestselling author, she’s inspired millions of women around the world with her self-help memoir. And she has the perfect relationship to boot.

But Tori Bailey has been living a lie.

Her long-term boyfriend won’t even talk about marriage, but everyone around her is getting engaged and having babies. And when her best friend Dee – her plus one, the only person who understands the madness – falls in love, suddenly Tori’s in terrifying danger of being left behind.

When the world tells you to be one thing and turning thirty brings with it a loud ticking clock, it takes courage to walk your own path.

It’s time for Tori to practice what she’s preached, but the question is: is she brave enough?

Goodreads

neu auf dem Blog

Linkempfehlungen

Alexandra hat einen kritischen Artikel zu Jojo Moyes Roman „Ein ganzes halbes Jahr“ geschrieben. Ich habe das Buch gelesen, als es gerade erschienen war und fand es richtig schön. Allerdings kann ich Alexandras Kritik auch nachvollziehen.

Im Fluter ist ein Interview zum Thema hygge erschienen. Das Wort liest man ja ziemlich häufig, wenn man auf Instagram oder verschiedenen Blogs unterwegs ist. Es gibt unzählige Bücher dazu, sogar eine Zeitschrift mit dem Namen hygge.

Bald ist April und das bedeutet auch: Camp NaNoWriMo. Macht ihr mit? Ich habe mir vorgenommen, in der Zeit weiter an einem meiner Romananfänge zu arbeiten. Schreibtipps zur Beschreibung der Charaktere oder wie man einen Roman innerhalb einer Stunde plottet (engl.) können hilfreich sein.

vielleicht interessiert dich auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

ich stimme zu