Challenge: Verena liest die Longlist

Als letztens die Longlist bekannt gegeben wurde, kam mir eine Idee: ich sollte ein paar der Bücher lesen. Nach einem Blick auf die Liste war ich allerdings verunsichert. Das ist alles gar nicht mein Fall. Zwar klingen manche interessant, aber würde ich sie lesen, so unter „normalen Umständen“? Eher nicht. Den Büchern dennoch eine Chancen geben? Natürlich! Schließlich wollte ich in diesem Jahr meinen „Lesehorizont“ erweitern.

Die Bücher

Entschieden habe ich mich für „Das flüssige Land“ von Raphaela Edelbauer, „Miroloi“ von Karen Köhler und „Kintsugi“ von Miku Sophie Kühmel. Jetzt muss ich nur noch die Rezensionsexemplare anfordern und hoffen, dass es klappt. Ich werde berichten!

Habt ihr die Bücher schon gelesen? Was ist euer Eindruck, eure Meinung?

P.S.: Updates wird es auch auf meinem neuen Instagram-Account geben!

6 Kommentare

  1. Eigentlich ist so eine Liste ja interessant, um mal in Bücher zu schnuppern, die man sonst nie gelesen hätte (zwecks Cover, Genre, usw.)

    Aber ich wüsste jetzt nicht mit welchem ich da anfangen würde.

    AntwortenAntworten
  2. @Christiane: eben, deshalb dachte ich, ich suche mir mal wenigstens drei Bücher aus und lese die. Ich habe einfach die Klappentexte gelesen und dann entschieden, welche ehe was für mich sind und welche gar nicht. Ich lasse mich mal überraschen!

    AntwortenAntworten
  3. Ich warte bis die Shortlist raus ist, so eine Longlist ist mir zuviel 😉
    Ich drück die Daumen, dass du die 3 bekommst. Die drei hätte ich auch ausgesucht.
    Liebe Grüsse,
    Tania / Gackelchensbooks

    AntwortenAntworten
  4. @gackelchensbooks: dann fällt die Auswahl auch leichter. 😃
    Leider sieht es so aus, als würde es mit den Rezensionsexemplaren nicht klappen, zumindest habe ich von zwei schon eine Absage bekommen. Bleibt nur noch Netgalley übrig oder ich kauf mir die Bücher.

    AntwortenAntworten
  5. Hi Verena,
    die Bücher laufen ja jetzt auch auf den großen Blogs und bei den Buchpreisbloggern rauf und runter; schade, dass es nicht mehr geklappt hat.

    Ich fand die Auswahl auch schwierig; direkt angesprochen hat mich nichts, deshalb bin ich gespannt, was du berichtest! Ich habe mich jetzt bei den Neuerscheiungen einiger unabhängiher Verlage umgeschaut und da einiges gefunden, was mich sofort angesprochen hat. Schade, dass es viele davon nicht einmal in die großen Buchhandlungen, geschweige denn auf die Longlist schaffen.

    Viele Grüße und Spaß beim Lesen!
    Jana
    #litnetzwerk

    AntwortenAntworten
  6. @Jana: Ich war mir auch erst nicht sicher, ob ich mich „traue“ ein Buch von der Longlist zu lesen. Die Bücher sind alle nicht mein Genre, aber ich bereue es dennoch nicht, dass ich „Das flüssige Land“ angefangen habe (werde es auch beenden). Es tut mal gut, nicht immer nur Romance zu lesen. 😃

    AntwortenAntworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

ich stimme zu