Kunst am Mittwoch(abend)

Letzten Mittwoch habe ich den Kunst-Artikel irgendwie vergessen, aber so viel Neues ist auch nicht hinzugekommen. Stattdessen war mein Kopf bis eben voll mit Hausarbeit und anderem (Uni-)Zeug.

Tassen, Pflanzen & Malutensilien

Als Referenz für die folgenden beiden Tassen-Malereien dienten Fotos, die ich an Weihnachten bei meinen Eltern gemacht habe. Habt ihr schon mal den Portrait-Modus des iPhones an Objekten angewandt?!

Da weiße Farbe auf weißem/cremefarbenem Papier keine gute Idee ist, habe ich einfach Payne’s Grey mit viel Wasser vermischt. Das mit der Perspektive und so … naja, das muss ich noch üben.

links: gemalte Tasse (Aquarell), rechts: Original
links: gemalte Tasse (Aquarell), rechts: Original

Die nächsten drei Bilder stammen aus der Natur. Das einzelne Blatt sah im Original besser aus, also in natura. Ich hab als Referenz nämlich ein echtes Blatt genommen. Die Sukkulente steht auf der Fensterbank, die Krokusse habe ich letztens bei einem Spaziergang entdeckt und die Tulpe habe ich, gebündelt mit anderen Tulpen, am Samstag gekauft. Da waren sie noch ganz zu. Innerhalb weniger Stunden sind sie dann aufgegangen. Ich sollte wohl dringend Tulpen im Garten pflanzen.

Herbstblatt, leicht misslungen. Sukkulente und Frühlingsblumen

Am liebsten male ich etwas aus meiner Umgebung. Also liegt es auch nahe, die Dinge zu malen, mit denen ich male.

links: Becher mit diversen Pinseln (sowohl „normale“ als auch Wassertankpinsel), rechts: mein Aquarellkasten

Was sagt ihr zu meinen Malversuchen? Wenn ihr mehr sehen wollt, folgt mir doch einfach auf Instagram.

vielleicht interessiert dich auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

ich stimme zu