Kunst am Mittwoch – Self Isolation-Edition

Frühling liegt in der Luft. Strecke ich die Nase in die Luft, kann ich ihn schon riechen, Die Sonne wärmt schon mein Gesicht.

Als ich heute morgen aufwachte, war es ganz still draußen. Es war kurz vor 8, draußen schon hell. Vereinzelt sangen ein paar Vögel. Ansonsten – Stille. Herrlich. Zumindest für einen Moment blendete mein Gehirn aus, wieso es so still war.

Zeit zu Hause verbringen, niemanden treffen. Die perfekte Gelegenheit, um all die Dinge zu tun, die ich mir schon immer vorgenommen habe. Zum Beispiel malen.

In den letzten Tagen habe ich vor allem meine neuen Farben ausprobiert, denn ich habe mir bei Amazon Gouache bestellt. Am Freitag kam das Set an. Entschieden habe ich mich für das Einführungsset von Winsor & Newton*.

eine Häuserfassade in Rom

Für das Bild diente mir ein Foto aus Rom als Vorlage. 2010 war ich mal für eine Woche da und habe dabei vor allem viele Fassaden fotografiert. Die Farben sind im Original etwas anders, aber man erkennt schon, dass es Häuser im Süden sind, oder?

Buchcover nachgemalt mit Sketchbook von Autodesk

Am Computer habe ich versucht, ein Buchcover nachzumalen. Das hat sich als nicht so einfach herausgestellt, aber ich übe ja auch noch. Mein Plan ist, Youtube-Videos über Bücher zu machen und dabei Animationen ablaufen zu lassen. Mit Sketchbook kann man nämlich Flipbooks erstellen, allerdings muss ich da wirklich noch einiges üben. Wie gut, dass ich nun ganz viel Zeit habe.

Ich habe übrigens eine Seite bei Steady eingerichtet, über die ihr mich gerne unterstützen könnt. „Exklusiven Content“ soll es dort geben. Wie genau das aussieht, weiß ich noch nicht. Wie ihr seht, habe ich das Ganze richtig gut durchdacht. 😉

Falls ihr Ideen für den Steady-Content habt oder für Videos, lasst es mich wissen!

vielleicht interessiert dich auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

ich stimme zu