Der Büchersonntag

Guten Morgen! Ich hoffe, es geht euch den Umständen entsprechend gut. Meine Stimmung hat sich jedenfalls in den letzten zwei Wochen verbessert und ich habe mich mit der Situation abgefunden bzw. meine anfängliche „Trauer“ und Hilflosigkeit überwunden. 

Meine To-Do-Liste beinhaltet so viele Sachen, aber am Ende mache ich dann doch irgendwie nichts. Daran muss ich wohl noch arbeiten. Oft kann ich mich nicht aufraffen, etwas zu tun. Aber das Problem hatte ich auch vorher schon.

diese Woche beendet

Ich habe meinen ersten Agatha Christie-Krimi beendet! „The Murder at the Vicarage*“ bekommt 5 von 5 Sternen von mir. Aus der Reihe um Miss Marple muss ich unbedingt mehr lesen.

aktuell lese ich

Statt aber das zweite Buch zu lesen, habe ich mich wieder für etwas Chicklit entschieden, nämlich für „Love Offline*“ von Olivia Spring. Da geht es um sich selbst finden, machen, was einem wirklich Spaß macht und sich nicht von einem Mann irgendwas einreden lassen (Aussehen, Körper, Hobbys).

Neu auf dem Blog

Linktipps

Passend zu meinem ersten Mal Agatha Christie, hatte ich letztens einen Artikel von Lithub in meinem RSS Feed: Agatha Christie is the best-selling novelist in history. Nur die Bibel und Shakespeare sind beliebter.

Neue Künstler trotz Ausgangssperren bzw. -beschränkungen entdecken ist dank des Internets möglich. Auf DICE.gallery zum Beispiel findet man diverse Künstler, Museen etc., die digitale Angebote haben, um der Welt mal für einen Moment zu entfliehen. Eine schöne Idee.

Wer lieber selber künstlerisch tätig sein will, kann sich ja das Coronovirus-Malbuch von Langweiledich.net runterladen.

Oder wie wäre es mit einer virtuellen Reise durch Großbritannien?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

ich stimme zu