4 Sprüche, die man nicht zu jemandem sagt, der jünger aussieht

4 Sprüche, die man nicht zu jemandem sagt, der jünger aussieht

Ich kann machen was ich will. Mich schminken, mich nicht schminken. Mir die Haare färben, die Haare zusammenbinden oder offen tragen (aus meinen Haaren kann man nicht viel mehr machen). Mich schick anziehen. Jeans und Turnschuhe tragen. Regenjacke oder Wallmantel. Figurbetontes oder nicht. Hohe Schuhe oder flache. Ich bin klein, meine Haut nicht gebräunt. Ich schaue immer ernst. Ich versuche, mit geradem Rücken zu gehen. Nicht so zusammengesunken, wie früher. Nichts hilft. Nichts lässt sich älter wirken.

Jünger aussehen – das Thema beschäftigt mich schon immer quasi. Deshalb habe ich mal ein paar Sprüche aufgelistet, die ich zu hören bekomme und die ich einfach nicht mag.

4 Sprüche, die man nicht zu jemandem sagt, der jünger aussieht

von Fremden (vorwiegend älteren Männern) Mädchen genannt werden
Passiert in der Schlange im Supermarkt. Älterer Mann um die Mitte 70 (in dem Alter ist auch mein Vater) lässt mich vor mit den Worten “Geh vor, Mädchen”. Vor mir waren tatsächlich Mädchen, zu denen die Bezeichnung passt. Jugendliche nämlich. Schätzungsweise 17 Jahre alt. Aber wer bin denn ich, um das Alter anderer Frauen/Mädchen zu raten? Vor allem bei jungen Mädchen/Frauen ist das echt schwer. Das sehe ich ja ein. Aber den Ausdruck “Mädchen” mag ich trotzdem nicht, wenn er von Fremden kommt.

“Ach, ich hätte dich jünger geschätzt”
Reibt noch Salz in meine Wunde!

“Du siehst aber gar nicht so aus/Du siehst aber viel jünger aus”
Oh, danke, dass du mir das sagst. Ich selber hätte das gar nicht gemerkt.

“Sei doch froh, dass du so jung aussiehst./Wenn du älter bist, wirst du dich darüber freuen.”
Nein! Stellt euch folgende Situation vor:
Ihr geht mit Eltern und Bruder ins Museum, Eintritt bis 18 frei, Studenten bis 27 zahlen 6 Euro.Der Mann an der Kasse schaut euch an und nimmt direkt an, ihr seid unter 18.
So passiert in einem Museum in Bonn, in dem ich mal mit meinen Eltern und meinem Bruder war. Das war übrigens 2016. Ich war also 31 Jahre alt. Jetzt mögt ihr denken: “Was regt die sich auf? Sie spart doch eine Menge Geld! Soll sie doch froh sein, so jung auszusehen.” Wart ihr schon mal in so einer Situation? Wisst ihr, wie man sich dabei fühlt? Wie ernst würdet ihr jemanden nehmen, der unter 18 ist? Wie würdet ihr jemanden behandeln, von dem ihr denkt, er sei jünger als er aussieht? Wie behandelt ihr jemanden, von dem ihr wisst, dass er erwachsen ist, dass er nicht erst Anfang 20 ist, sondern zehn Jahre älter? Ihr geht doch anders mit einem Erwachsenen um, als mit einem Jugendlichen, oder?

Im Jahr darauf war dort ein anderer Kassierer. Er hat nicht direkt angenommen, ich sei noch nicht erwachsen. Aus der Erfahrung vom Vorjahr habe ich direkt meine Bluecard (der Studentenausweis der RWTH) vorgelegt und gesagt, dass ich aber schon 32 sei. Der Mann hat daraufhin gelächelt und gemeint: “Nein, wie alt sind Sie?” Erst hab ich nicht verstanden, was er wollte. Dann hat er das noch mal wiederholt. “Nein nein, Sie müssen sagen, das Sie 26 sind.” Das ist dann vollkommen okay. Denn er ist zumindest nicht direkt davon ausgegangen, ich sei viel jünger.

Geht es euch ähnlich? Oder kennt ihr jemanden, der ebenfalls jünger aussieht? Wie sprecht ihr Fremde an?

Comments powered by Talkyard.