Scandi Do It Yourself

Über das Buch

Inspiriert vom skandinavischen Einrichtungsstil zeigt Bloggerin Astrid Algermissen, wie sich Alltagsgegenstände in stylishe Deko-Objekte verwandeln lassen. Alle Ideen sind 100% individuell, leicht und mit Spaß umzusetzen: Dies garantieren bebilderte Schritt-für-Schritt-Anleitungen, Skizzen und liebevoll gestaltete Vorlagen. Außerdem werden neue Techniken und Materialien, mit denen sich besondere Effekte erzielen lassen, z.B. Lavendeldruck oder der Umgang mit Freezerpapier, vorgestellt. Die vielfältigen Ausgangsmaterialien – Metall, Glas, Papier, Holz, Stoff/Leder, Kunststoff und Stein – sowie die fantasievolle Inszenierungen der Objekte in ihrem räumlichen Umfeld machen das Buch zu einem einzigartigen praktischen Ideenbuch.Quelle: Randomhouse

Meine Meinung

Dass man für hübsche Deko nicht mehr hunderte von Euro hinblättern muss, ist ja bekannt. Schließlich lassen sich die unterschiedlichsten Dinge selber herstellen – ohne viel Geld auszugeben oder Sucherei nach den Materialien. Denn vieles, was Astrid Algermissen in ihrem Buch „Scandi Do It Yourself“ vorstellt, hat man entweder sowieso zu Hause (wie zum Beispiel Konservendosen, Gläser, Kronkorken, verschiedene Werkzeuge wie Schere, Stifte, Pinsel, Akkuschrauber) oder lassen sich leicht im Baumarkt (Zement, Beton) oder Bastelladen beschaffen.

Die Anleitungen sind gut erklärt und zu jedem Schritt gibt es auch noch das passende Bild. Außerdem gibt es neben der Materialien- und Werkzeugliste auch noch Angaben zum Schwierigkeitsgrad sowie zum Zeitaufwand. Wenn Nähkenntnisse erforderlich sind, ist das aber auch angegeben. Vorlagen können übrigens ganz leicht runtergeladen werden. Aber warum nicht eigene Vorlagen benutzen? Gerade bei DIY ist der eigenen Kreativität keine Grenzen gesetzt!

Bei gutem Wetter lassen sich die Gegenstände auch prima draußen basteln. Das erspart Schmutz und eventuellen Farbgeruch im Haus.

Bisher habe ich noch nichts aus dem Buch nachgebastelt, aber mir gefallen besonders die Betonvasen (mit Beton habe ich bisher noch nie irgendwas gemacht, aber mein Vater kann mir da bestimmt helfen), Bunte Gläser (mit Glasmalfarbe), Wolkengläser (mit Tafellack und Kreidestift habe ich noch nie was gemacht, aber würde es gerne mal ausprobieren), Schubladengarten (ideal für meine Sukkulenten), Kissen mit Lavendeldruck (ich hatte sowieso vor, neue Kissen fürs Wohnzimmer zu nähen). Gerade diesen Lavendeldruck finde ich sehr interessant. Diese Methode kenne ich gar nicht. Das ist aber wohl ganz einfach: man braucht nur einen Laserdrucker, ätherisches Öl (ich empfehle euch übrigens, das in der Apotheke zu kaufen) und Stoff. Dann wird das gedruckte Motiv mit dem Öl auf den Stoff übertragen. Habt ihr schon mal davon gehört?

Infos zum Buch

ISBN: 978-3-421-04022-0
Preis: 19,99 Euro (D) bzw. 20,60 (A) und 26,90 CHF
Erscheinungsdatum: 28. März 2016
Anzahl Seiten: 144
gebunden, Pappband

Kaufen: Randomhouse | Amazon*



(falls das Widget nicht angezeigt wird, hier klicken)


Genre: Sachbücher
Subjects: Basteln, Beton, Deko, DIY, selbermachen
Kategorie

30+. Bloggerin seit 2004. Hobbyautorin. gelernte PKA. Abitur 2016 auf dem zweiten Bildungsweg. Studentin (Sprach- und Kommunikationswissenschaft).

1 Kommentare

  1. Das klingt nach einem Buch, das mir gefallen könnte :))

    AntwortenAntworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

ich stimme zu