Der Büchersonntag

buechersonntag

Hallo und guten Morgen!

Es ist schon wieder Sonntag und entgegen des Namens ist heute eher Regentag. Der Sommer hat sich wohl verabschiedet oder ist in Urlaub geflogen. Eigentlich ein ideales Strick- und Lesewetter, oder?
Mir kam letztens übrigens die Idee, zur Frankfurter Buchmesse zu fahren mit den Mädels vom Schreibtreffen. Die haben auch Interesse. Die Bahn hat da wohl auch ein Angebot – für 29 Euro (pro Fahrt). Das geht ja noch, vergleicht man den Preis mit dem normalen. Das Ticket für die Messe geht mit 12 Euro (ermäßigt) ja auch. Es wäre toll, wenn das klappen würde. Wer von euch Bloggern fährt denn noch hin? Und: akkreditiert ihr euch?

beendet: Ganz traurig war ich, als ich “The World According to Bob*” beendet habe. So eine schöne Geschichte! Wirklich – lest das Buch!

aktuell: The Eyre Affair*” von Jasper Fforde. Drei Gründe hierfür: es ist mal (wieder) was Anderes, es spielt in London, es geht um Bücher. “Hiob” lese ich übrigens auch noch. Zwischendurch.

neu: Da wäre einmal natürlich “The Eyre Affair”. Außerdem kam gestern endlich Felicia Days “You’re Never Weird on the Internet (Almost)*” an. Juhu!

Look what I got! @feliciaday #bookstagram

A photo posted by Verena (@hanghuhn) on

Link- und Lesetipps: FAZ-Autor Lorenz Jäger schreibt in seinem Artikel, Dinge, die man Autoren besser nicht sagt.

Ein wichtiges Thema ist und bleibt das Urheberrecht. Obwohl es ja nun eigentlich jeder wissen sollte, es gibt immer noch Menschen, die das missachten. Daniela von gemachtmitliebe schreibt über ihre persönlichen Erfahrungen damit.

Ebenfalls wichtig: Schleichwerbung im Netz, ein Artikel aus dem Upload Magazin. Ich bekam letztens erst nach langer Zeit eine Kooperationsanfrage. Ob ich sie annehme, habe ich noch nicht entschieden. Zuerst frage ich nach den Konditionen – darf ich den Artikel kennzeichnen, Links auf nofollow setzen?

Lena, die ich vom Schreibtreffen kenne, ist im Rahmen des Erasmus-Programms in Lissabon und berichtet in ihrem aktuellen Artikel über die erste Woche. Hättet ihr gewusst, dass es kein portugiesisches Amazon gibt?

in eigener Sache: Falls ihr euch fragt, was mit meinem #blogroman ist: ich werde demnächst weitere Kapitel online stellen. Mittlerweile bin ich bei Kapitel 8, aber ich habe in den letzten Wochen nicht mehr viel geschrieben. Immerhin bin ich beim letzten Schreibtreffen etwas dazu gekommen. 😉

 

* Affiliate-Link

Comments powered by Talkyard.