Ich lese englische Bücher

Beim RSS Feeds lesen stieß ich auf einen Artikel über das Lesen von englischen Büchern. Lesen ist ja für manche schon ein unverständliches Hobby. Dann auch noch Bücher in einer anderen Sprache lesen?!
Wann ich genau damit begonnen habe, englische Bücher zu lesen, weiß ich nicht mehr. Das erste englische Buch, was ich ausserhalb des Englischunterrichts gelesen habe, ist About A Boy. Danach folgten erst nur wenige. Seit etwa 2 Jahren lese ich fast ausschließlich nur englische Bücher bzw. Bücher, deren Originalsprache Englisch ist.
Warum ich das mache? Ganz einfach: Englisch ist eine schöne Sprache. Tagtäglich verwenden wir unbewusst englische Begriffe. Mit englischen Begriffen sind wir doch aufgewachsen. Ausserdem möchte ich diese Sprache nicht verlernen. In der Schule war ich gut in Englisch. Mir hat das Fach Spaß gemacht. Ganz anders war es mit Französisch übrigens! Dieser Sprache kann ich nichts abgewinnen.
Englisch lesen klappt soweit gut. Jedoch fällt mir das Verstehen bei Filmen und Serien schwer. Ebenso das Unterhalten. Dann Ringe ich immer um Wörter und stottere herum. Schreiben geht ganz gut, denke ich. Aber auch hier bin ich ziemlich aus der Übung.
Meinen iMac und mein iPhone habe ich auf Englisch umgestellt. Allerdings ist das Tastaturlayout Deutsch. Mein Freund benutzt auch am MacBook Pro eine englische Tastatur. Ist beim Programmieren wohl einfacher.

Natürlich habe ich jetzt nicht komplett aufgehört, deutsche Bücher zu lesen. Schließlich gibt es auch viele interessante Bücher deutschsprachiger Autoren.

Nun wünsche ich euch noch einen schönen, sonnigen Restsonntag und einen schönen, ebenfalls sonnigen Pfingstmontag.

Comments powered by Talkyard.