Ich lese im Moment…

Das zweite Königreich von Rebecca Gablé.

An dem Buch lese ich nun schon seit einigen Wochen, da es echt ziemlich dick ist. Aber ich lese das Buch gerne. Rebecca Gablé wird glaube ich noch zu meiner Lieblingsautorin.

Das Buch spielt im 11. Jahrhundert und handelt von der Eroberung Englands durch Frankreich. Was mich immer in den Büchern, die in der Zeit spielen, wundert, ist, dass dort selbst Kinder Alkohol (Bier) trinken und der Alkohol (besonders das Bier) getrunken wird, wie heute Wasser.

In den Büchern wird Bier getrunken, wenn ein Reisender von einer langen Reise kommt oder heißer Wein, wenn eine Person krank ist. Aber auch sonst.

Mal sehen, was mein Bruder, der Geschichte studiert hat, dazu sagt.

Er meint, dass Bier nahrhaft ist, insofern kann er sich vorstellen, dass ein Reisender Bier als Erfrischung trinkt (was ja auch heute teilweise so ist), aber er kann sich nicht vorstellen, dass die Leute damals Bier wie Wasser getrunken haben.

Ich könnte mir jedoch vorstellen, dass Bier reiner war als Wasser. Wenn man bedenkt, wie schmutzig es in den Städten damals war, war das Wasser sicher nicht ganz sauber.

Aha, ein Blick in das Lexikon des Mittelalters sagt mir, dass Wein und Bier zu den Hauptnahrungsmitteln gehörten. Damit wäre das geklärt.

Welches Buch lest ihr denn gerade? Vielleicht befinden sich unter den LeserInnen ja auch Fans von historischen Romanen.

P.S.: Das Layout bleibt erstmal so.

Comments powered by Talkyard.