Schlagwort: POV Ray

Das Zeichnen

Ich kann nicht zeichnen. Das habe ich von meiner Mutter geerbt. Im Gegensatz zu meinem Bruder, der sein Zeichentalent von unserem Vater erbte. Doch trotzdem zücke ich in letzter Zeit öfter mal den Stift und kritzel vor mich hin. Sei es im Unterricht, um mich besser konzentrieren zu können oder mich von aufkommenden Panikattacken abzulenken oder für den Kunstunterricht. Für letzten müssen wir nämlich eine Abschlussarbeit zeichnen. Das Thema ist „Raum in Raum“, wobei wir mit verschiedenen Perspektiven spielen sollen.

Mir fiel partout nichts ein. Bis ein Schüler mir vorschlug, den Einen Ring zu zeichnen mit einer Spiegelung. Das wiederum brachte mich auf eine weitere Idee: Ich zeichne den Ring und darin tritt Bilbo raus aus seiner Hobbithöhle. Also suchte ich nach einer Vorlage und wurde fündig.

Für mich ist es nicht einfach, Personen zu zeichnen, doch die Rückansicht Bilbos ist nicht allzu schwer. Der schweirigste Teil ist jedoch der Ring, denn der soll als solcher zu erkennen sein und natürlich in einer anderen Perspektive dargestellt werden.

Ich fertigte verschiedene Zeichnungen an. Erst den Ring, dann einen Fluchtpunkt und die Zeichnung des Hobbits. Dann fehlen noch die Schattierungen. Auch die finde ich nicht ganz einfach. Dafür brauche ich also eine weitere Vorlage und zwar eine ganz genaue. Die lässt sich zum Beispiel mit POV Ray erstellen. Hier half mir mein Vater.

Fazit:

Zeichnen macht Spaß! Daraus könnte ein neues Hobby entstehen. Außerdem hat mein Vater in seinem Atelier eine Menge Materialien und Bücher. Es wird hier also noch öfter Zeichnungen von mir geben. 🙂 Inspirationen finde ich zum Beispiel auf Pinterest. Dort habe ich das Board Illustrations & Drawings angelegt.

Das fertige Ergebnis zeige ich euch natürlich, sobald es fertig ist!