Schlagwort: Sprüche

meine Handlettering-Versuche – ein Überblick

Um wieder ein wenig Abwechslung in meinen Blog zu bringen, möchte ich euch heute meine Handlettering-Versuche zeigen. Falls ihr es noch nicht wisst: irgendwann im Frühjahr habe ich mir extra einen neuen Instagram-Account für meine kreativen Ergüsse erstellt. Wie der Name des Accounts schon verlauten lässt, dreht es sich dort vor allem um Handlettering. Allerdings muss ich gestehen, dass meine Begeisterung etwas nachgelassen hat. Trotzdem male oder „lettere“ ich ab und an gerne noch und binde dabei auch meine Aquarellfarben ein, die ich mir mal gekauft habe. Ich möchte schließlich nicht nur handlettern können, sondern auch meine Mal- bzw. Zeichenfertigkeiten verbessern. Ich sollte wieder mein Zeichenprojekt, was ich im Dezember begonnen habe, aufnehmen.

Zum Thema Handlettering habe ich euch auch mal zwei Bücher aus dem TOPP Verlag gezeigt und euch außerdem die Sketchbooks von paperscreen, auf denen ich mich nun immer austobe, vorgestellt.

Meine Handlettering-Versuche im Überblick

Die Reihenfolge der Bilder ist zufällig. Übrigens hätte ich zum Fotografieren die Blende mehr schließen sollen, ich habe nämlich erst Blende 1.8 und anschließend 2.8 verwendet. Letzteres war aber auch noch zu weit offen. Aber man kann ja trotzdem alles erkennen.

 

Materialien:

Faber-Castell Pitt Artist Pen*
Faber-Castell Bleistifte*
Faber-Castell Knetradiergummi* (der ist sehr praktisch, weil der, wie normale Radiergummis, nicht „krümelt“)
Handlettering Brush Pens mit Metalldose* vom TOPP Verlag (das Set besteht aus Brush Pens, einem Bleistift sowie einem Kalligraphie-Stift)
Lukas Künstleraquarellfarbkasten* (die Farben reichen mir aber nicht mehr aus, daher werde ich mir demnächst einen größeren Kasten kaufen)
Pentel Water Brush Wasserpinsel* (der Link führt zu einem Set, ich habe allerdings nur einen, jedoch weiß ich nicht mehr, welche Größe)

Die Links führen euch alle über einen Amazon-Partnerlink zur Produktseite auf Amazon. Kauft ihr über den Link etwas, erhalte ich eine Provision.

Inspirationsquellen

Am besten eignet sich Pinterest als Inspirationsquelle. In meinem entsprechenden Board speicher ich alle möglichen Bilder dazu. Ich habe auch mal Bücher mit diversen Sprüchen extra zum Handlettern gesehen, finde sowas aber unnötig, da das Internet schon genug Sprüche liefert. Auch Zitate aus Büchern oder Liedern finde ich sehr schön.

 

Ich hoffe, euch gefallen meine Versuche!

Habt ihr auch schon mal sowas versucht? Welche Materialien verwendet ihr?

Wer liest, kann auch im Alltag reisen

(der Spruch im Titel stammt von einer Dagmar C. Walter und ziert das Titelblatt eines der Lesezeichenkalender, die gerade vor mir liegen. Mehr dazu im Artikel. 🙂 )

Tut mir Leid, dass mein letzter Eintrag nur Werbung war. Dafür blogge ich jetzt aber mal wieder normal. Und zwar über Lesezeichenkalender und Kalender mit Sprüchen.

Mein Bruder hat mir mal vor zwei Jahren oder so einen Postkartenkalender geschenkt. Jeden Monat ein neues Motiv mit einem anderen Spruch. Die Karten habe ich aufgehoben. Ich wollte mal eine Collage daraus machen. Oder sonstwie aufhängen. Ich mag Kalender mit Sprüchen. Aus diesem Grund habe ich mir auch mal einen Kalender mit Sprüchen für jeden Tag gekauft, der auf meiner Kommode steht und jeden Tag blättere ich um und lese einen anderen Spruch und kann ein anderes Motiv betrachten. Okay nach einem Jahr wiederholen sich die Sprüche nur noch, aber manche Sprüche zaubern mir doch immer noch ein Lächeln auf die Lippen.

Meine Mutter hat mal Lesezeichenkalender geschenkt bekommen – jeweils von 2007 und 2008. Allerdings lagen die immer im Wohnzimmer herum und wurden nicht benutzt. Nun hab ich mir die beiden Kalender mal genommen. Jeden Monat gibt es ein anderes Lesezeichen – eine Fotografie und dadrunter ein Spruch eines Dichters oder .. was weiß ich und bei dem anderen Kalender Sprüche aus der Bibel.

Morgen (nein, heute) habe ich übrigens ein Fotoshooting.

Jetzt ziehe ich mich aber erstmal in meine Leseecke zurück. 😉