#verenastudiert: Uni-Woche 5

#verenastudiert: Uni-Woche 5

Eigentlich weiß ich gar nicht, was ich in meinen wöchentlichen Uni-Rückblicken schreiben soll. Wie wäre es mit: “Liebes Tagebuch, diese Woche war _________ (passendes Adjektiv einfügen). In der Uni haben wir _______ gelernt. Freitag gab es in der Mensa Milchreis. Der hat komischerweise sogar geschmeckt.”

Es passiert nicht viel. Ich gehe viermal die Woche zur Uni, habe dann Tutorien, Übungen und Vorlesungen. Zwischendurch esse ich bei Mama zu Mittag (oder in der Mensa. Aber nur ganz selten) und fahre wieder nach Hause oder zur Uni. Abends versuche ich dann oft noch den gelernten Stoff aufzuarbeiten. Meistens hilft mir Sascha dabei. Er hat mir auch “Head First Java*” geschenkt. In Programmierung wird zwar mit der deutschen Übersetzung gearbeitet, aber das Buch ist ziemlich teuer. Außerdem bevorzuge ich immer das englische Original. An dem Buch gefällt mir, dass humorvoll an das Thema rangegangen wird und spielerisch erklärt wird, was Klassen sind, wie irgendwas funktioniert und wie man was schreibt. Dazwischen gibt es immer verschiedene kleine Übungen: entweder muss man zum Beispiel notieren, was jede Codezeile macht oder ein Kreuzworträtsel lösen. Ich denke, dass ich so besser Java lernen kann, als wenn etwas ganz trocken erklärt wird.

Hoffentlich hilft mir das Buch wirklich, denn ich hinke bei den Java-Übungen etwas hinterher. Zwar sind sie freiwillig, aber da am Ende des Semesters eine Klausur ansteht, sollte man die Aufgaben schon lösen. Sie werden auch korrigiert und in den Übungen besprochen. Auch die E-Tests sind wohl hilfreich in Hinblick auf die Klausur.

Nicht freiwillig sind die Übungen in Einführung in die Informatik. Dafür haben wir allerdings zwei statt eine Woche Zeit. Allerdings kann ich mich mit Schaltnetzen nicht anfreunden. Auch, dass wir in Gruppen arbeiten sollen, macht es nicht leichter. Ich bin jemand, der lieber für sich alleine Aufgaben bearbeitet.

Übrigens haben wir bisher nur in den Informatik-Fächern Übungen machen müssen, dabei stelle ich mir das in Einführung in die Sprachwissenschaft oder Rede- und Gesprächsrhetorik auch interessant vor.

Das war’s auch schon zur fünften Uni-Woche! Wie findet ihr eigentlich mein tolles Beitragsbild? Hat nur ein paar Minuten Bastelei mit Pixelmator gedauert. Das Foto zeigt das Treppenhaus der Hauptbibliothek.

 

Comments powered by Talkyard.