zu: Die Schwester der Königin

Links in der Sidebar könnt ihr ja sehen, wie weit ich mit dem Buch bin. Nun möchte ich mal was dazu sagen.
Die Familie aus dem Buch ist sehr machtgierig und nutzt ihre jüngste Tochter, Mary, aus, um emporzusteigen. Das trifft’s am besten, finde ich. Sie wird quasi von ihren Eltern und ihrem Onkel in das Bett König Henry VIII gelegt. Das heißt, sie wird seine Mätresse. Von Anfang an ärgere ich mich über diese Familie und habe Mitleid mit der jungen Mary.

Anne, ihre Schwester, ist ehrgeiziger und alles tanzt nach ihrer Nase. Ihr Verhalten finde ich manchmal wirklich widerlich. Sie schreckt vor nichts zurück. Sie verdrängt Mary, die erst die Favoritin des Königs ist, um Königin zu werden.

Was in dem Buch steht, ist zum Teil historisch, aber laut Wikipedia sind die beiden Kinder, die Mary bekommt, von ihrem Mann William Carey, den sie im Buch verlassen muss, um ihrer Familie bei ihren Machtplänen zu helfen. Es ist dort aber zu lesen, dass ihr nachgesagt wurde, die Kinder seien vom König.  Aber so genau kann man das heute eh nicht mehr sagen.

Letztens habe ich mit den Film zum Buch gekauft. Da fehlt ja einiges aus dem Buch! Aber ich will ja auch nicht zuviel verrraten, falls noch jemand das Buch lesen oder den Film sehen möchte.

Comments powered by Talkyard.