beendet: “The Miniaturist”

Es ist fast Halbzeit bei der Goodreads Reading Challenge und heute habe ich Buch 12 von 40 beendet: “The Miniaturist*” von Jessie Burton.

Gefallen hat mir der historische Roman, der im Amsterdam des 17. Jahrhunderts spielt, sehr. Die Hauptfigur, Petronella Oortmann, lebte tatsächlich zu der Zeit und besaß ein Puppenhaus. Doch der Rest ist Fiktion.

Nachher werde ich das nächste Buch beginnen, nämlich “The Girl in the Photograph*”.

Was lest ihr denn im Moment?

Lesezeit!

A photo posted by Verena (@hanghuhn) on

Wird heute gelesen #bookstagram

A photo posted by Verena (@hanghuhn) on

* Affiliate-Link

Der Büchersonntag

Guten Morgen und frohe Pfingsten!

Wieder ein langes Wochenende – dafür liebe ich die Monate Mai/Juni.

aktuell:The Miniaturist*”

Linktipps: Ihr kennt ja sicher die wunderschönen Cover von Penguin Books. Nun soll der Verlag auch nach Deutschland kommen – dank Random House. Da bin ich mal gespannt!
Flashbash schreibt über ein sehr wichtiges Thema: So sicher wie das Klopapier.
Eine Liste mit 100 Dingen, woran man erkennt, dass man zu viel liest, habe ich hier gefunden.
Sind diese Lesezeichen nicht einfach nur cool? Füße, die aus den Büchern rausschauen. Kaufen kann man sie bei Etsy. Wie wäre es mit Hobbit-Füßen?
Bei Bookriots werden Goodies für Tee- und Buchliebhaber vorgestellt.
Nina schreibt über das Schein und Sein auf Instagram. Ein gutes Thema, wie ich finde, denn die meisten posten ja tatsächlich nur schöne Dinge auf Instagram (oder generell eigentlich). Ich zeige meine Welt, wie sie ist: chaotisch, unperfekt, ohne Designer-Handtaschen.

 

in eigener Sache: Es gibt nun einen Bücherflohmarkt auf meinem Blog. Dort verkaufe ich (alle) Bücher, die bei mir nur verstauben, weil sie nicht (mehr) gelesen werden. Ein Buch wird nächste Woche bereits verschickt. :)

* Affiliate-Link

Serienparade: Dauerbrenner

Diesmal fragt Frau Margarete: Welche Serie könntest du immer wieder sehen?

Das ist wirklich eine gute Frage. Eigentlich schaue ich keine Serie zweimal – auch, wenn Watchever einen immer vor die Wahl stellt: Folge XX wiederholen oder nächste Folge. Warum sollte ich die zuletzt gesehene Folge noch mal sehen wollen?

Es ist doch bei Büchern ähnlich, oder? Man könnte bestimmte Bücher immer wieder lesen. Als ich noch jünger war, habe ich tatsächlich manches Mal ein Buch mehrfach gelesen. Das mache ich aber schon lange nicht mehr.

Auch Serien schaue ich nicht ein weiteres Mal. Es sei denn, man stolpert gerade beim Zappen über eine Folge. Dann bleibe ich ab und zu mal hängen. Kommt aber nur sehr selten vor.

Allerdings könnte ich mir vorstellen, bestimmte Serien erneut zu sehen. Zumindest ausgewählte Folgen. Zum Beispiel die erste Folge sowie die letzte von Chuck. Ich mag die Serie einfach. Schade, dass es nur 5 Staffeln gibt.

Die folgende Szene liebe ich übrigens.

Oder Doctor Who. Klar, die Serie ist ja auch Kult. Ich als 10. Doctor und Rose-Fan finde vor allem die Abschiedsszene toll. Den Soundtrack “Doomsday” habe ich auch bei iTunes gekauft.

Erinnert ihr euch noch an Ocean Girl? Gibt’s wohl auch auf DVD. Eine Kindheitserinnerung, die ich gerne noch mal sehen würde.