Man spricht Deutsch - Ausstellung im HdG Bonn

Den heutigen zweiten Weihnachtstag habe ich in Bonn bei und mit meinem Bruder verbracht. Wie ich schonmal berichtete, wollte ich mir im Haus der Geschichte die Ausstellung Man spricht Deutsch ansehen. Eigentlich wollte ich ja auch Fotos machen, dies war dort nur leider nicht erlaubt.Aber ich habe etwas mitgebracht bzw. gekauft: eine Schachtel mit Literatur aus dem Literaturautomaten. Für 2€ kann man an einem ausrangierten Zigarettenautomat Literatur ziehen. leider habe ich mir mehr erhofft, denn in der Schachtel befinden sich nur sieben Zettelchen, von denen fünf mit Lyrik bedruckt sind (nur auf einer Seite). Auf den beiden anderen Zettelchen steht etwas zum Autor bzw. zur Autorin und auf dem letzten stehen Infos zum Literaturautomaten. Aber ansich eine interessante Sache, find ich. Wäre nur mehr Inhalt in der Schachtel. Auf den beiden Fotos ist die Schachtel mit ihrem Inhalt zu sehen.

 

Nun aber zur Ausstellung:

Die Ausstellung ist chronologisch aufgebaut. Von der Sprache bzw. der geschriebenen Sprache 700 n. Chr. bis heute ist dort alles vertreten. Vergleich des Inhalts eines Wörterbuches aus der DDR mit dem der BRD (das Wort Menschenrechte war z.B. in dem Wörterbuch aus der DDR nicht vorhanden, dafür gab es wiederum Wörter, die es in dem der BRD nicht gab), es gab einen Einblick in das Leben der Teenager in den 50er Jahren (Tagebuch), die Jugendsprache heute durfte natürlich auch nicht fehlen, ebenso wie diverse Videos zum Thema Ausländer, die Deutsch lernen, man erfährt, woher bestimmte Wörter stammen, welche deutschen Wörter in anderen Sprachen vorkommen etc.

Trotz oder vielleicht gerade wegen des Feiertages war die Ausstellung gut besucht. Obwohl draußen strahlender Sonnenschein herrschte! 😉

Ich hab mir ein wenig mehr erhofft, aber interessant ist sie allemal!

Sie läuft noch bis zum 1. März  in Bonn und der Eintritt ist frei.

P.S.: wenn ihr einen kurzen Einblick auf das vielleicht bald neue Theme haben wollt, hier seht ihr den aktuellen Stand. Die CSS muss aber noch angepasst werden und dann kommt der WP-Teil dran!

Comments powered by Talkyard.