NaNoWriMo 2020: Mein Plan für diesen November

NaNoWriMo 2020: Mein Plan für diesen November

Letztes Jahr habe ich beim National Novel Writing Month (NaNoWriMo) zum ersten mal die 50k geschafft und das vor allem dank einiger toller Menschen auf einem Discord-Server. In diesem Jahr möchte ich das Ziel natürlich wieder erreichen. Während ich im letzten November allerdings darauf fokussiert war, auf Teufel komm raus einen Roman zu schreiben, gehe ich es in diesem Jahr anders an. Schließlich ist 2020 sowieso ganz anders, als wir es uns vorgestellt haben, warum also nicht etwas Neues wagen?

Letzten Monat hat einer der Moderatoren (“Cookienatoren”) auf dem NaNo-Discord jeden Tag einen Writing Prompt von Story A Day gepostet und dabei sind tatsächlich ein paar brauchbare Kurzgeschichten für mich entstanden. Einige habe ich auf dem Blog veröffentlicht:

NaNoWriMo 2020

Da es mir so viel Spaß gemacht hat, jeden Tag eine neue Geschichte zu schreiben, kam mir also die Idee, während des NaNos ebenfalls täglich eine Geschichte zu schreiben. Dabei muss nicht jede Geschichte 1.667 Wörter lang sein. Wenn ich an einem Tag mehr schaffe, können es am anderen weniger sein. Das Wichtigste ist ja vor allem der Spaß am Schreiben und auch, eine Routine aufzubauen. Da die Uni digital stattfindet und ich wegen der Pandemie nirgendwohin gehe, habe ich sowieso etwas mehr Zeit als im vergangenen Jahr. Das Schreiben hilft sicher auch, um über so manche trüben Tage hinwegzukommen – und über die Tatsache, dass ich meinen diesjährigen Geburtstag (immerhin werde ich im November 35!) nicht feiern werde.

Macht ihr dieses Jahr (wieder) beim NaNoWriMo mit?

Comments powered by Talkyard.