Mini-Rezension: The Little Wedding Island (Jaimie Admans)

Meine Meinung

Wie das üblich ist in dem Genre, ist auch dieser Roman vorhersehbar. Ich hatte zunächst Bedenken, denn der Plot klang ziemlich kitschig. Eine romantisierte Insel im Süden Englands, auf der man heiraten kann und die Verheirateten alle glücklich zu sein scheinen, denn es gibt keine Scheidungen zu verzeichnen.

Doch durch Rohans nüchterne Sicht bzw. Bemerkungen über die Insel war das Buch zum Glück nicht kitschig. Ich hätte mir aber mehr Einblick in seine Gedanken gewünscht. Statt nur aus der Perspektive von Bonnie zu erzählen, hätte ich einen auktorialen Erzähler gewählt – oder wechselnde Ich-Erzähler.

Ich finde, “The Little Wedding Island*” verdient das Prädikat “Wohlfühlbuch”, da die Atmosphäre sehr angenehm ist.

Comments powered by Talkyard.