Schlagwort: Lesezeichen

die besten Lesezeichen: Reiseerinnerungen

Lesezeichen sind wichtig für jede Leseratte. Und es müssen nicht immer „echte“ Lesezeichen sein. Viel schöner finde ich Erinnerungsstücke oder einfach nur den Kassenzettel vom Buch. Welche meine liebsten Lesezeichen sind, könnt ihr schon am Bild erahnen.

Ich bin ein großer Fan von London. Mir hat die Stadt einfach direkt gefallen, als wir 2015 zum ersten Mal dort waren. Was soll ich sagen? Es war Liebe auf den ersten Blick. Was liegt da näher, als Erinnerungen an London als Lesezeichen zu verwenden?

Wo ich das Bild gerade sehe, fällt mir ein, dass ich etwas vergessen habe: nämlich das Schildchen, was am Beutel von Waterstones hing. Ihr könnt das nicht sehen, aber auf dem Kassenzettel ist auch ein Beutel aufgeführt. Ich konnte einfach nicht widerstehen, als ich dort an der Kasse war, mit „The Humans“ von Matt Haig in der Hand. Später habe ich das Schild abgemacht und kurzerhand als Lesezeichen deklariert.

Die Oystercard ist wichtig, um mit der Tube fahren zu können. Man läd Geld auf die Karte und hält sie vor den Scanner, wenn man die Station betritt. Ist man am Ziel angekommen, hält man sie wieder davor und das Geld wird abgebucht. Nur so kommt man in die U-Bahn-Stationen rein.

Braucht man die Karte nicht mehr, bekommt man das Geld entweder zurück oder man spendet die Karte und das Geld darauf. Eine gute Sache, finde ich.

„Enjoy 2for1 on mains“ – ein Gutschein von PizzaExpress, den wir aber nicht einlösen konnten, da wir zu dem Zeitpunkt nicht mehr in London waren. Dafür ist das Kärtchen jetzt ein Lesezeichen. Eigentlich habe ich auch noch eins zweites, aber das kann ich nicht finden.

Der Zettel, auf dem einfach „The Tower“ und eine Nummer stehen, ist vom Hotel, in dem wir nun bereits zweimal waren. Beim ersten Aufenthalt hatte ich mir die Zimmernummer darauf notiert. Zu Hause wollte ich ihn dann nicht wegwerfen.

Welche Lesezeichen habt ihr? Oder macht ihr Eselsohren in eure Bücher?

Wer liest, kann auch im Alltag reisen

(der Spruch im Titel stammt von einer Dagmar C. Walter und ziert das Titelblatt eines der Lesezeichenkalender, die gerade vor mir liegen. Mehr dazu im Artikel. 🙂 )

Tut mir Leid, dass mein letzter Eintrag nur Werbung war. Dafür blogge ich jetzt aber mal wieder normal. Und zwar über Lesezeichenkalender und Kalender mit Sprüchen.

Mein Bruder hat mir mal vor zwei Jahren oder so einen Postkartenkalender geschenkt. Jeden Monat ein neues Motiv mit einem anderen Spruch. Die Karten habe ich aufgehoben. Ich wollte mal eine Collage daraus machen. Oder sonstwie aufhängen. Ich mag Kalender mit Sprüchen. Aus diesem Grund habe ich mir auch mal einen Kalender mit Sprüchen für jeden Tag gekauft, der auf meiner Kommode steht und jeden Tag blättere ich um und lese einen anderen Spruch und kann ein anderes Motiv betrachten. Okay nach einem Jahr wiederholen sich die Sprüche nur noch, aber manche Sprüche zaubern mir doch immer noch ein Lächeln auf die Lippen.

Meine Mutter hat mal Lesezeichenkalender geschenkt bekommen – jeweils von 2007 und 2008. Allerdings lagen die immer im Wohnzimmer herum und wurden nicht benutzt. Nun hab ich mir die beiden Kalender mal genommen. Jeden Monat gibt es ein anderes Lesezeichen – eine Fotografie und dadrunter ein Spruch eines Dichters oder .. was weiß ich und bei dem anderen Kalender Sprüche aus der Bibel.

Morgen (nein, heute) habe ich übrigens ein Fotoshooting.

Jetzt ziehe ich mich aber erstmal in meine Leseecke zurück. 😉

Lesegewohnheiten

Ich habe ja schon einmal nach euren Lesegewohnheiten gefragt. Jetzt frage ich nochmal und viiel ausführlicher. In Form eines Stöckchens.

1. Zu welcher Tages- oder Nachtzeit liest du am liebsten?

2. Wo liest du?

3. Wenn du ihm Bett liest (liegend), liegst du am liebsten auf dem Rücken oder auf dem Bauch?

4. Welche Art von Büchern liest du am liebsten?

5. Welches Buch hast du zuletzt gekauft?

6. Was hast du zuletzt gelesen?

7. Was liest du im Moment?

8. Benutzt du Lesezeichen oder knickst du die Seiten (Eselsohren)? Wenn du ein Lesezeichen benutzt, was benutzt du?

9. Was hälst du von Hörbüchern?

10. Und was hälst du von eBooks?

Nehmt euch das mit oder lasst es bleiben. 😉 Ich werde die Fragen auch beantworten.

Übrigens überarbeitet mir die liebe Yvi im Moment dieses Layout.

Weiterlesen