Buch-Kunst: ein Weihnachtsbaum


Montagabend habe ich Maja auf dem Reiterhof aus dem Keller geholt und angefangen, nach der Anleitung im Notizbuchblog einen Weihnachtsbaum daraus zu basteln. Das ging ganz einfach, war nur etwas anstrengend. ­čśë Gestern Abend bin ich dann fertig geworden. Keine Angst, ich hab nicht 24 Stunden gebraucht. Ich habe nur abends erst weitermachen k├Ânnen. ­čśë

Damit der Baum nicht so langweilig ist, habe ich ihn noch mit goldener Farbe bemalt. Aber nicht komplett. Er sollte nur au├čen goldfarben sein. Vielleicht werde ich auch noch die Innenseiten des Covers mit farbigem Papier bekleben. Au├čerdem kam mir die Idee, das Cover noch mit Blattgold zu versch├Ânern. Da das Buch aber mit dem R├╝cken zur Wand steht, sieht man das ja eh nicht. Den Stern habe ich auch noch gefunden und oben einfach reingesteckt.
Nun ├╝berlege ich, welches Buch als n├Ąchstes dran glauben darf. Auf keinen Fall m├Âchte ich meine geliebten Kinderb├╝cher daf├╝r hergeben oder alte B├╝cher meines Vaters. Ich h├Ątte da noch mein Elektrotechnikbuch. ­čśë Nein, nein. Das war viel zu teuer.

Ich w├╝nsche euch einen sch├Ânen Mittwoch!

Comments powered by Talkyard.