Schlagwort: Helen Pollard

review: Summer at the Little French Guesthouse (Helen Pollard)

please note that this is the third book in the La Cour des Roses series by Helen Pollard. The other books are:
The Little French Guesthouse (book 1)*
Return to the Little French Guesthouse (book 2)

When I read about the third book in the La Cour des Roses series by Helen Pollard I was really delighted. Although I’m not that into France and the French language I enjoyed reading the first two books. They felt like a holiday and books which make me feel comfortable are good ones. So you can guess that I was happy that I was allowed to read the advanced review copy thanks to NetGalley.

Maybe you feel the same way about reading a book from a series: it’s like meeting old friends. Set again in France at the countryside and with a mix of English and French people, but more English, with good food and wine, the series is a perfect summer read. It’s about family, friendship and helping them.

In the last book Alain, the handsome half-English, half-French new boyfriend of Emmy, proposed to her. In my opinion, that was a bit early since they met only a few months before, but okay. So „Summer at the Little French Guesthouse“ is mainly about the wedding and the planning of it, but also about trouble in the family. Emmy’s mother wants everything to be perfect and so the only thing she has on her mind is the wedding. Emmy feels again like a teenager when her mother told her what to do or what not to do. But instead of talking to her mother about her feelings, Emmy doesn’t say a word about it to her mother.

The other trouble is in Alain’s family. As we learnt from the previous books, his ex-wife, Sabine, is married to his brother, Adrien, and they have two children. Something is bothering Sabine and the children are often with their grandparents or, just for a few days, with Alain. The children beginn to love Emmy und she appreciates that. So Emmy learns from them that their parents are arguing and feel very sad and confused about it. So with the wedding just a few weeks away and a bossy mother Emmy has much going on in her head.

I think the story is a bit too long as it drags on and on. But there was a twist I didn’t see coming near the end. It caught me by surprise but finally there was a bit more tension.

I would love to give the novel 5 stars out of 5, because I love Helen Pollards books, but I can „only“ give it 4 – or 4 and a half.

The book will be published next week.

reviews by other bloggers:
Rachel’s Random Reads

Juni 2017 – Rückblick

Habe ich nicht quasi… gestern den Monatsrückblick für Mai geschrieben? Die Zeit rast aber auch. Geht es euch auch so?

gekauft im Juni

Christmas at the Cornish Café*“ ✔︎
Confetti at the Cornish Café*“ ✔︎
Summer at the Cornish Cafe*“ ✔︎ (alle drei von Phillipa Ashley)
Das Spiel des Engels*“ ❍
Der Gefangene des Himmels*“ ❍ (beide von Carlos Ruiz Zafón)
The Scientific Secrets of Doctor Who*“ ❍
A Bear Called Paddington*“ ❍ (Michael Bond)

Rezensionsexemplare

Küssen ist die beste Verteidigung“  ✔︎ (Alexandra Görner)
Summer at the Little French Guesthouse*“ ✘ (Helen Pollard) (beide über NetGalley – vielen Dank hierfür!)


„Yummy Books!: In 50 Rezepten durch die Weltliteratur*“ (Cara Nicoletti) (Vielen Dank an suhrkamp!)

gelesene Bücher im Juni

The Muse*“ (Jessie Burton) – 31. Mai bis 8. Juni ★★★★☆


„Summer at the Cornish Café“ – 9. bis 14. Juni ★★★★★
„Christmas at the Cornish Café“ – 14. bis 19. Juni ★★★★☆
„Confetti at the Cornish Café“ – 19. bis 23. Juni ★★★★☆
„Küssen ist die beste Verteidigung“ – 23. bis 25. Juni ★★★☆☆
„Summer at the Little French Guesthouse“ – seit 25. Juni

Außerdem wären da noch die Bücher aus der Goodiebag von der litblogcon am 10. Juni in Köln.

Symbole
✔︎ gelesen
✘ lese ich gerade
❍ auf dem SuB
* Affiliate-Link

Was liest du? Ein Fragebogen von lesestunden – Teil 1

Was ist dein absolutes Lieblingsbuch? Ähm…

Okay: Welche fünf Bücher sind deine absoluten Lieblingsbücher? Schon besser, allerdings kommen ständig neue Bücher dazu, die ich mag. Zum Beispiel wären da „Outlander“ von Diana Gabaldon, „Sommer in St. Ives“ von Anne Sanders, „The Invisible Library“ von Genevieve Cogman, „Meet me at the Cupcake Café“ von Jenny Colgan und „Gut gegen Nordwind“ von Daniel Glattauer.

Welche Neuerscheinungen erwartest du sehnsüchtigst? Ach, ich bin nicht der Typ Leseratte, der es kaum erwarten kann, bis endlich ein bestimmtes Buch erscheint. Letztens habe ich gelesen, dass es ein neues Buch von Helen Pollard geben wird – nämlich Teil drei ihrer Reihe „La Cour des Roses“. Auf das Buch freue ich mich!

Welche fünf Bücher sind schon am längsten auf deinem Stapel ungelesener Bücher? Puh, das weiß ich gar nicht. Bei meinen Eltern sind noch jede Menge Bücher. Wie lange die ungelesenen da liegen, weiß ich gar nicht. Auf jeden Fall ein paar Jahre.

Welche fünf Bücher von deinem Stapel ungelesener Bücher wirst du als nächstes lesen? Also, ganz wichtig: das Buch von Katie Kling – „Barfuß durch die Nacht“ habe ich mir extra vorbestellt und es noch nicht gelesen! Außerdem wartet auf meinem Kindle noch ein Rezensionsexemplar darauf, gelesen zu werden. Nämlich „The Chateau of Happily-Ever-Afters“ von Jaimie Admans.

Welches Buch hat die schönste und bewegendste Liebesgeschichte? haha Outlander?! Ne, ernsthaft. Ich habe zu viele Frauenromane gelesen und gefühlt ist jede die schönste Liebesgeschichte.

Welche Fantasy-Reihe ist dein Favorit? Früher habe ich eine Weile sehr gerne Fantasy gelesen. Ich muss aber jetzt überlegen, was genau. „Die Zwerge“? „Die Orks“? Und dann war da noch ein DSA-Buch von Hohlbein. Von letzterem Autor habe ich mal ein paar Sachen gelesen. Fand ich damals gut. Aber ich habe keine Lieblingsreihe.

Welches Buch von welchen Autoren/welcher Reihe sollte endlich geschrieben werden? Das, was ich gerade schreibe. Oder sollte ich besser sagen, die drei, die ich gerade schreibe?

Was ist das anspruchvollste Buch, dass du jemals gelesen hast? Wahrscheinlich die Bücher während des Abiturs, also „Die Verwandlung“, „Kabale und Liebe“, „Der Sandmann“. Außerdem fand ich „Game of Thrones“ auf Englisch sehr anspruchsvoll. Habe aber auch nur 1,5 Bücher gelesen.

Welches Buch fandst du am allerschrecklichsten? Das klingt extrem negativ. „Finding Fraser“ fand ich schon recht furchtbar.

Welches Buch würdest du gerne einmal lesen, aber wagst dich noch nicht ran? Ich habe da zwei Fantasy-Bücher liegen, die mir mal eine Freundin geschenkt hat, habe mich aber bisher noch nicht dazu durchringen können, sie zu lesen.

Was ist das spannendste Buch, das du je gelesen hast? Hm, das spannendste Buch. Die Outlander-Bücher sind zum Teil schon sehr spannend.

Welches Buch hat dich am meisten aufgerührt?Me before you“ – eindeutig!

Was ist das beste Sachbuch in deinem Schrank? Ich habe zwar einige, aber da muss ich echt überlegen. „Thing Explainer: Complicated Stuff in Simple Words*“ von Randall Munroe ist ziemlich cool.

Was ist dein schönstes Buch in deinem Schrank? Das Hardcover von „A Boy Called Christmas*“ ist richtig schön. Auch sehen lassen kann sich „Time Lord Fairytales*“.

Was ist das älteste Buch, das du je gelesen hast? Die oben genannten Lektüren aus dem Abitur.

Welches Buch hat dich so richtig geärgert? „Finding Fraser“, siehe oben.

Was ist dein liebster Klassiker? Ich mochte „The Secret Garden*“ von Frances Hodgson Burnett gerne, oder zählt das zu den Kinderbüchern?

Was ist dein absoluter Favorit unter den Kinderbüchern? Da muss ich jetzt erst mal im Gedächtnis gaaaanz weit hinten kramen. Als Kind habe ich zwar gerne gelesen, aber ich kann mich nicht mehr an alles erinnern und ich glaube, dass ich heute mehr lese, als damals. Aber ich lese natürlich auch als Erwachsene Kinderbücher. Von Astrid Lindgren habe ich ein paar Bücher gelesen, also als Kind. „Madita“ und „Pipi Langstrumpf“ hatte ich auf jeden Fall. Ich wollte sowieso noch mal einen Artikel zu Kinderbüchern schreiben und euch meine alten Bücher zeigen.

Die Fragen stammen von Tobias. Teil 2 meiner Antworten folgt bald.