Schlagwort: Kate Fox

Der Büchersonntag

neue Bücher

Mein Buchkaufverbot ist wohl nun endgültig vorbei. Ich habe mir nämlich in dieser Woche insgesamt zwei ebooks gekauft: „Inselzauber wider Willen*“ von Sabrina Heilmann und „Spring at Taigh Fallon*“ von Kirsty Ferry.

Dafür läuft mein Shoppingverbot (keine Kleidung kaufen) immer noch gut. Zwar habe ich mir vor ein paar Wochen etwas Schickes von Hugo Boss gegönnt, was ich dann bei der Hochzeit, die hoffentlich im Herbst sein wird, tragen kann. Aber ansonsten kaufe ich mir nichts mehr einfach so. Ich hadere noch mit mir, ob ich wirklich eine neue Chino-Hose brauche. Meine alte ist nämlich mittlerweile etwas löchrig und die ist bestimmt jetzt 8 Jahre alt. Würde gerne eine Fairtrade-Hose kaufen, aber online Hosen bestellen ist immer so eine Sache.

diese Woche beendet

Die Bibliothek der Liebe*“ von Alex Wagner und „Inselzauber wider Willen“. Zwei deutsche ChickLit-Romane, die beide ganz okay waren. Natürlich darf man hier keine literarischen Meisterwerke erwarten. Aber gerade für den Sommer finde ich solche Bücher immer wieder nett. Eigentlich wollte ich dieses Wochenende auch direkt mal ein paar Rezensionen schreiben. Hab ich natürlich nicht gemacht.

aktuell lese ich

Watching the English*“ pausiere ich mal wieder. Aber ich kann euch schon mal sagen, dass es ziemlich interessant ist.

Dafür lese ich dann eben „Spring at Taigh Fallon“. Bisher bin ich noch nicht so sehr angetan.

Neues auf dem Blog

Linktipps

Angeltearz hat ihre Lieblingslinks aus dem Monat Mai vorgestellt.

Sweek und Piper suchen das neue Schreibtalent. Ob ich es bis zum 9. September schaffe, meinen Roman zu beenden? Eine Chance rechne ich mir ja nicht aus …

Der Büchersonntag

zuletzt beendet

Super, und dir?*“ von Kathrin Weßling (Rezensionsexemplar)

gerade lese ich

Watching the English*“ von Kate Fox. Das Buch habe ich Ende letzten Jahres begonnen und dann nach ein paar Seiten erst mal pausiert. Nun habe ich es wieder aus dem Regal genommen und etwas weitergelesen. Aber ich werde es wohl immer mal wieder weglegen und zu einem späteren Zeitpunkt wieder aufnehmen. Sachbücher finde ich „schwierig“ zu lesen.

Mein Buchkaufverbot habe ich gestern gebrochen, weil ich neben „Watching the English“ auch noch was Leichtes lesen wollte. Aber mein SuB gibt nicht so viel passendes her, zumindest nichts, was ich lesen will. Deshalb habe ich einfach mal Amazon durchsucht und bin bei dem deutschen ebook „Die Bibliothek der Liebe*“ von Alex Wagner hängengeblieben. Spontan habe ich es dann gekauft. Beim Lesen habe ich mich aber gefragt: hat die Autorin keinen Lektor/Korrektor gehabt? Und warum nutzt sie die amerikanischen Anführungszeichen?

Neu auf dem Blog

Diese Woche erschien nur mein Rückblick auf den Monat Mai, allerdings als Video. Hier geht es direkt zum Video.

Rückblick auf den Lesemonat Mai

Linktipps

Rezension von Hanna zu Ben Aaronovitchs Buch „Die Glocke von Whitechapel“ (Original: „Lies Sleeping“). Ihre Mutter Ingrid hat sich währenddessen mit einem Buch befasst, was in der Goodiebag von der Litblog war: „Blutmond“ von Katrine Engberg.

Karin stellt Jane Mounts Buch „Bibliophile“ vor und zeigt, wie ihr Bücherstapel aussehen würde, basierend auf Büchern, die sie geprägt haben.

Der Büchersonntag

diese Woche abgebrochen

Watching the English*“ von Kate Fox ist ziemlich trocken, wenn es auch sicher interessant ist. Ich habe nach dem Kapitel über das Wetter erst mal das Buch abgebrochen. Aber ich habe direkt schon eine Gemeinsamkeit zwischen Engländern und Deutschen festgestellt. Denn ist es nicht so, dass auch wir gerne über das Wetter reden und Small Talk damit beginnen, wie gut/schlecht das Wetter doch ist?

neue Bücher

Das nächste Buch aus der Reihe um Maggie Adair („Lessons Part 1*“) von Jenny Colgan ist am Donnerstag erschienen und ich wollte unbedingt wissen, wie es weiter geht, obwohl die Reihe nicht so gut ist, wie ich es von der Autorin gewohnt bin. 

beendet

„Lessons“ liest sich schnell, da es sehr kurz ist. Der nächste Teil erscheint im Winter. 

aktuelles Buch

Statt wieder ein neues Buch zu kaufen, habe ich mir eins von meinem Stapel genommen. „Living the Dream*“ von Lauren Berry liegt nämlich bereits seit Januar auf meinem SuB (der Kassenzettel steckt noch vorne drin). Der Roman liest sich gut. Es handelt sich um Mittzwanziger Freundinnen aus London und ihre alltäglichen Sorgen und Probleme (Job, Männer, etc).

neues auf dem Blog

Diese Woche erschien nur ein neuer Artikel. Darin geht es um mein Studium. Nächste Woche werde ich dann auf den September zurückblicken, denn es ist schon wieder ein Monat vergangen! Unter dem verlinkten Artikel geht es übrigens weiter. Aber irgendwie macht der Gutenberg-Editor immer noch einen so großen Abstand.

Linktipps

Bulletjournal-Fans aufgepasst: es gibt einen Wettbewerb für euch. Veranstalter ist X17 und ihr könnt unter anderem etwas von Staedler gewinnen.

Was sagen eigentlich Autoren zu Schreibblockaden

Sabine von A HUNGRY MIND stellt euch Bücher vor, die sie in diesem Jahr gelesen hat

Warum lesen Frauen Romance? Diese Frage wird auf BOOKRIOT beantwortet.

Was macht Technologie mit unserem lesenden Gehirn/Lesehirn (grobe Übersetzng, der Originaltitel spricht von reading brain und wie soll ich das ins Deutsche übertragen?). 

Bücher für den Herbst: Jen Campbell hat da einige Vorschläge (Video).

Gestern ist das neue Magazin Almost 30 erschienen. Die erste Ausgabe zum Thema Freundschaft könnt ihr im Shop kaufen. Das Heft kostet 15€, dazu kommen noch 5€ Versandkosten.