Schlagwort: Leserückblick

Rückblick: März 2019

Für diesen Artikel habe ich mir mit den Fotos etwas mehr Mühe gegeben. Meistens bin ich einfach zu faul, um „richtige“ Fotos zu machen. Doch wieso sollte meine geliebte Kamera verstauben? Mittlerweile habe ich sie seit 8 Jahren, dabei ist sie nicht die erste digitale Spiegelreflexkamera, die ich besitze. Von 2008 bis 2011 hab ich die Olympus E-510 benutzt, von der ich damals total angetan war. Für die habe ich mir sogar damals ein richtig tolles Macro-Objektiv gekauft. Für die Canon habe ich keins, obwohl ich es schon vermisse. Sollte ich aber mal unbedingt Macros machen wollen, kann ich immer noch meine alte Kamera benutzen. Zum Glück habe ich sie nämlich nicht verkauft; das wollte ich nicht!

Die Fotos aus dem Artikel habe ich mit dem 50mm-Objektiv (leider „nur“ das 1.8) gemacht, ein Objektiv, was ich liebe!

Wollt ihr zukünftig mehr Fotos sehen?

Nun aber zum Thema Bücher! Letztens Monat habe ich mein Buchkaufverbot kurz gebrochen und mir ein ebook gekauft. Ansonsten ist kein neues Buch bei mir oder auf meinem Kindle eingezogen. Überhaupt nicht schwach geworden bin ich beim Thema Kleidungskauf. Denn bisher habe ich immer noch kein neues Teil zum Anziehen gekauft. Aber ich habe mal wieder ein bisschen Sommerzeug aussortiert, was gespendet wird. Ein paar Bücher sollte ich vielleicht auch spenden oder in einen Bücherschrank stellen. Übrigens überlege ich, mir mal endlich einen Ausweis der Stadtbibliothek machen zu lassen. Wird mal Zeit, oder?

gelesen im März

„The Wonderful Wizard of Oz (Oz #1)“ von L. Frank Baum (11. bis 17. März) ★★★★★

„How Do You Like Me Now“ von Holly Bourne (4. bis 10. März; ebook) ★★★☆☆

„The Roots of Evil“ von Philip Reeve (28. Februar bis 1. März) ★★★★☆

begonnen, aber noch nicht beendet

Rückblick: Februar 2019

gelesene Bücher

The Nameless City*“ von Michael Scott ★★★★☆

Frau Einstein“ von Marie Benedict (Link führt zur Rezension) ★★★★★

Lies Sleeping*“ von Ben Aaronovitch ★★☆☆☆

The Spear of Destiny*“ von Marcus Sedgwick ★★★★★

The Roots of Evil*“ von Philip Reeve ★★★★☆

Dafür, dass zwei Bücher relativ dick waren und sich „Lies Sleeping“ soooo gezogen hat, habe ich viel gelesen. Aber das mag auch an den kurzen Doctor Who-Bücher liegen. Das sind nämlich die anderen drei.

abgebrochen

Das Glück der kleinen Augenblicke*“ von Thomas Montasser

Warum ich das Buch abgebrochen habe, lest ihr hier.

neue Bücher

Alles, was ich weiß über die Liebe“ von Dolly Alderton – vielen Dank an den Kiwi-Verlag für das Buch!

SuB-Abbau

+1 neues Buch (vom Verlag erhalten), -5 Bücher und ein abgebrochenes Buch, was zunächst wieder auf dem imaginären SuB gelandet ist.

Rückblick: Dezember 2018

Da war ja noch was: der letzte Monatsrückblick des Jahres 2018 ist noch gar nicht online.

gelesene Bücher im Dezember 2018

Sileon: Episode 1: Zum Achsbruch*“ (noch von November mit „rübergenommen“) von C. Grabfels aka Beate (zum Interview)

The Truth Pixie*“ von Matt Haig. Sehr süßes Buch. Matt Haig plant übrigens ein Sequel!

An Island Christmas*“ von Jenny Colgan. Ich bin ein großer Fan von ihr.

Lessons Part 2*“ ist ebenfalls von Jenny Colgan, aber ich muss gestehen, dass ich von dieser Reihe enttäuscht bin. Sie kann das besser!

Not Just for Christmas*“ von Natalie Cox

Christmas on Primrose Hill*“ von Karen Swan

The Mortal Word*“ von Genevieve Cogman (begonnen im Dezember, beendet im Januar 2019) – so, wann erscheint das nächste Buch?! Das hab ich nun davon, eine Neuerscheinung direkt zu lesen.

abgebrochen

Snowflakes over Holly Cove*“ von Lucy Coleman. Auf Social Media werben Verlag und Autorin damit, dass das Buch weihnachtlich sei und das Cover deutet auch darauf hin, das mindestens Winter ist. Stimmt aber nicht. Es ist Frühsommer. Weit entfernt von Weihnachten und Schnee. Außerdem konnte ich die Protagonistin nicht mehr ertragen und diese überstürzte Affäre mit dem Besitzer des Cottages auch nicht. Da fehlte die Chemie. Schade, schade.

gekauft

Nur zwei Bücher, nämlich ebooks, habe ich mir im Dezember gegönnt. Nämlich „Lessons“ von Jenny Colgan und „Christmas on Primrose Hill“ von Karen Swan. Das ebook von Lucy Coleman habe ich wieder zurückgegeben.

SuB?

„Sileon“, „The Truth Pixie“, „An Island Christmas“ und „The Mortal Word“ lagen auf meinem SuB – wenn das mal kein guter Einstieg in meine persönliche SuB-Abbau-Challenge für 2019 ist!

Wie war euer Dezember? Habt ihr irgendwelche guten Bücher gelesen? Oder auch eins abgebrochen?