Schlagwort: stricken

Der Büchersonntag

aktuell lese ich

Zwei Bücher gleichzeitig lesen ist machbar, aber ich komme dementsprechend nicht schnell voran. Abends im Bett lese ich „Little Women*“ von Louisa May Alcott und wenn ich mal mit dem Bus fahre oder einfach nachmittags Lust auf Lesen habe, greife ich zu „Momo*“ von Michael Ende.

(Buch-)Kaufverbot

Obwohl ich mir in diesem Monat ein ebook gegönnt habe, habe ich danach nicht noch mal das Verbot gebrochen. Auch habe ich mir keine neue Kleidung gekauft, obwohl ich am Montag mit meiner Mutter shoppen war. Was ich gekauft habe? Einen neuen Reißverschluss für meine Winter-/Regenjacke. Außerdem habe ich beschlossen, nun endlich einen Pullover zu stricken und mir dafür Wolle gekauft. Mit 55,80€ war das nicht billig, aber ich habe ja nun auch Geld gespart. Ich werde jetzt jeden Tag mindestens 2 Reihen stricken. Ob ich diesen Winter den Pullover tragen kann?

sonstiges

Seit Freitag könnt ihr euer Ticket für die Litblog Convention am 18. Mai in Köln kaufen. Ich habe direkt abends meins gekauft und freue mich darauf, alte (und neue) Gesichter zu sehen. Wer von euch ist auch dabei?

Linkempfehlungen

Für Krimifans: Vom 10. bis 13. April findet in Aachen die Criminale statt. Falls also jemand von euch gerne Krimis lest und aus der Nähe kommt, kann sich ja mal das Programm anschauen.

Uploadfilter, Artikel 13 … die neue Urheberrechtsreform der EU ist wahrscheinlich an keinem vorbei gegangen. Ich muss gestehen, dass ich mich mit dem Thema gar nicht auseinandergesetzt habe. Politik ist etwas, was mir zu kompliziert erscheint und mein Interesse ist daran schnell verloren. Gut, dass Bianca in ihrem Artikel genau erklärt, was Artikel 13 für uns Blogger bedeutet bzw. bedeuten kann.

Plagiate kommen überall vor: manche fälschen ihre Doktorarbeiten, andere kopieren für ihre Bücher Passagen aus anderen und geben das fertige Werk dann als ihres aus. Das ist nicht neu. Im Guardian lest ihr etwas über Plagiate und Selfpublishing. Vor allem in Selfpublisher-Kreisen scheint das ein großes Thema zu sein.

WIP: Was sich so strickmäßig getan hat


Nicht viel, denn ich musste die Stulpen des öfteren neu anfangen und den Schal habe ich ebenfalls noch mal aufgemacht. Dabei habe ich das Muster dann auch direkt etwas verändert und die Maschenanzahl reduziert.

Momentan sieht das Ganze so aus:

IMG_0773.JPG

IMG_0774.JPG

Die Stulpen sehen vielleicht nicht besonders hübsch aus (dank der Fehler), aber ich kann einfach nicht zurück stricken. Irgendwann lern ich das mal. Versprochen!
Die meisten Fehler sind übrigens beim Stricktreffen (Facebook-Gruppe oder auf Ravelry) passiert. Ja, da war ich nach langer Abwesenheit noch mal.

Und was machen eure Handarbeitsprojekte so?

Das Yarncamp 2014 im September in Köln


Letztes Jahr war ich zum ersten Mal auf einem Barcamp – und zwar dem ersten Yarncamp in Frankfurt.

Das YarnCamp 2014

Dieses Jahr findet die Veranstaltung rund um die Wolle wieder statt. Doch nicht nur einen Tag können sich die Teilnehmer austauschen, Neues lernen und neue Leute treffen. Ein ganzes Wochenende steht den Teilnehmern nun zu Verfügung.
Auch der Ort hat sich geändert: In diesem Jahr findet das YarnCamp in Köln statt!

Los geht es am 13. September um 9 Uhr. Ein Tagesticket kostet 15€, wer zwei Tage bleiben möchte, zahlt 25€.

Wer von euch geht hin?