Schlagwort: Rezensionen

Der Büchersonntag

aktuell lese ich

Kornblumenblau*“ von Christian Schünemann und Jelena Volić und „Little Women*“ von Louisa May Alcott. Kornblumenblau werde ich aber in den nächsten Tagen beenden.

diese Woche gekauft

Huch, hat Verena nicht Buchkaufverbot? Ja, aber zum Welttag des Buches habe ich mir gedacht: „Heute mache ich mal eine Ausnahme!“ Bei Amazon habe ich deshalb „21 Lessons for the 21st Century*“ von Harari bestellt.

Mein Shoppingverbot (keine Kleidung, Schuhe und Handtaschen) hingegen läuft immer noch sehr gut. Mittlerweile bin ich bei Esprit nicht mehr in Besitz dieser Platinumcard (oder wie die hieß; die hatten das auch mal geändert), sondern einer normalen Karte, weil ich so wenig dort gekauft habe. Macht aber nichts! Ich habe nicht das Bedürfnis, etwas Neues zu kaufen. Oder generell Kleidung zu kaufen. Ich würde nämlich niemals Secondhand kaufen. Viele kaufen ja gerne gebrauchte Sachen, um 1. Geld zu sparen und 2. alten Sachen eine zweite Chance zu geben. Kleidung wegschmeißen ist schließlich keine gute Idee. Ich schmeiße nichts weg, sondern spende meine Kleidung. Selber möchte ich aber nichts tragen, was schon andere getragen haben. Da ich sowieso zu viele Klamotten habe, trage ich die erst einmal auf. Sachen, die ich nicht mehr tragen möchte, habe ich schon aussortiert. Trotzdem habe ich das Gefühl, noch zu viel zu haben.

Camp NaNoWriMo

Gestern bin ich leider nicht dazu gekommen, etwas zu schreiben. Für heute habe ich mir deshalb vorgenommen, 1000 Wörter zu schreiben.

Linkempfehlungen

Rezensionen: „Eine irische Familiengeschichte“ von Graham Norton, rezensiert von Anabelle. „The Mister“ von E.L. James, rezensiert von Sara auf harlequinjunkie (englisch). Die deutsche Ausgabe hat Lena rezensiert. Auf Twitter gibt es bald auch eine Leserunde zu dem Buch. Leider fällt mir gerade der Hashtag dazu nicht mehr ein – findet jedenfalls nächste Woche statt.

Fotos

Der Büchersonntag

Hallo meine treuen Leser!

Die erste Woche der vorlesungsfreien Zeit ist zu Ende, ich habe eine Klausur am Dienstag geschrieben (die einzige in diesem Semester) und warte nun gespannt auf das Ergebnis (und auf das des Tests in der Woche davor). Vor mir liegen Blätter mit Notizen für die beiden Hausarbeiten und ich muss meine Aufgabe für den Schreibkurs nach fertigmachen und abgeben, damit ich Credits dafür bekomme.

Eigentlich habe ich mir nach der Klausur ja eine Belohnung verdient, aber ich hatte weder Lust auf ein neues Buch (okay, ja schon, doch, aber nein!) noch auf neue Klamotten, von denen ich eh zu viel habe. Immerhin habe ich meinem iPhone einen neuen Akku gegönnt. Zählt das auch als Belohnung?

Am Freitag habe ich mich mit zwei Kommilitonen getroffen, um uns über die Hausarbeiten auszutauschen und gemeinsam zu arbeiten, jede natürlich an ihrer eigenen Hausarbeit. Das hat Spaß gemacht. Gerne wieder!

diese Woche beendet

Frau Einstein*“ von Marie Benedict. Ein Buch, was mich teilweise wütend, aber auch traurig gemacht hat. Dennoch hat es mir sehr gefallen.

aktuelles Buch

Weiter geht es mit meinem SuB-Abbau und einem neuen Buch der Rivers of London-Reihe von Ben Aaronovitch: „Lies Sleeping*“ ist das siebte Buch.

Neues auf dem Blog

Linkempfehlungen

Ich habe in dieser Woche gar keine Links gesammelt! Aber wenn ihr interessante Artikel gefunden habt, teilt sie mit der Welt.

Welche Bücher habt ihr diese Woche gelesen?

Leserückblick: September 2018

same procedure as last… month.

diese Bücher sind bei mir neu eingezogen

Rules*“ & „Lessons Part 1*“ von Jenny Colgan

Befreit“ von Tara Westover (vom Verlag erhalten)

gelesen im September

London Calling*“ von Annette Dittert (★★★★★)

„Befreit“ von Tara Westover (★★★★★)

„Rules“ & „Lessons“ von Jenny Colgan (★★★★☆ und ★★★☆☆)

Living the Dream*“ von Lauren Berry (begonnen)

abgebrochene Bücher

Watching the English*“ von Kate Fox (zu trocken)

Rezensionen

kleine Anmerkung: der Gutenberg-Editor macht aus irgendeinem Grund einen großen Absatz zwischen den einzelnen eingebetteten Links. Es folgen also jetzt drei Einbettungen.

Und sonst?

Ich habe hier über meinen SuB gesprochen, den ich momentan versuche, abzubauen. Klappt bisher ganz gut, würde ich sagen. Immerhin habe ich eins schon ganz gelesen, eins abgebrochen und ein drittes vor wenigen Tagen begonnen. 

Desweiteren werde ich auf der Buchmesse sein. Eigentlich habe ich gar nicht vorgehabt, hinzufahren, aber eine Freundin hatte angefragt, ob jemand Lust hätte und da habe ich zugesagt. Und daaaaann habe ich mir noch ein neues MacBook bestellt, da mein jetziges nicht nur 3 Kilo wiegt und somit viel zu schwer ist, um es mit zur Uni zu nehmen. Nein, die Tastatur musste natürlich vor ein paar Wochen kaputt gehen. Nicht die ganze, aber einige Buchstaben funktionieren nicht mehr und da das Gerät „schon“ von 2011 ist, kann man es auch nicht mehr reparieren. Leider muss ich jetzt zwei Wochen auf das neue warten, da ich mehr RAM haben möchte. Früher konnte man sowas ja noch selber einbauen. In meinen iMac haben wir damals auch mehr RAM reingesteckt. Heutzutage kann man aber selber gar nichts mehr umbauen. 

Jetzt freue ich mich erst mal auf mein neues Spielzeug!

Im September habe ich auch noch einen neuen Job angefangen: ich bin jetzt Hiwi an einem Lehrstuhl. Yeah!

Was habt ihr im September gelesen, gekauft, abgebrochen oder von eurem SuB genommen?