Schlagwort: Links

Der Büchersonntag

diese Woche gekauft

Honour*“ von Elif Shafak und „Normal People*“ von Sally Rooney habe ich mir am Montag spontan in der Mayersche Aachen gekauft. Außerdem habe ich mir das neue Buch von Genevieve Cogman vorbestellt („The Secret Chapter*“).

Ebooks gibt’s natürlich auch: „Solace Island*“ von Meg Tilly, „Sommerwind in den Highlands*“ von Julia K. Rodeit und „Das Glück hat viele Seiten*“ von Ella Zeiss.

diese Woche beendet

A Paris Fairy Tale*“ von Marie Laval (Rezension) ★★★★★

„Sommerwind in den Highlands“ von Julia K. Rodeit ★★★☆☆ (meine Rezension dazu auf Lovelybooks; im Blog folgt sie in den nächsten Tagen)

„Das Glück hat viele Seiten“ von Ella Zeiss ★★★☆☆ (meine Rezension auf Lovelybooks & Goodreads)

„Solace Island“ von Meg Tilly ★★★☆☆

aktuelles Buch

Nach den ganzen Romance-Büchern musste mal wieder was anderes her, also habe ich gestern „Honour“ angefangen. Von der britisch-türkischen Autorin habe ich bisher noch nichts gelesen, jedoch hat mich allein schon der erste Satz neugierig gemacht:

My mother died twice.

erster Satz aus „Honour“ von Elif Shafak

Blog

Rezension zu „A Paris Fairy Tale“ von Marie Laval
ein paar Gedanken über das Schreiben

geplant: Mini-Rezensionen und ein Artikel darüber, was mich an Romance stört. Vielleicht hilft das mir dabei, einen besseren Roman zu schreiben.

Linktipps

Nacherzählung von „Der kleine Prinz“ – rezensiert von Heldenhaushalt

Im letzten Jahr, glaube ich, habe ich das erste Buch der Alex Verus-Reihe von Benedict Jacka gelesen. Bei Wulf bin ich auf die Rezension des zweiten Teils („Das Ritual von London“) gestoßen.

Für alle, die Good Omens gelesen/gesehen haben: vielleicht gefällt euch eines dieser „quirky and whimsical“ Büchern, die ähnlich sein sollen.

„Little Women“ wird verfilmt – unter anderem mit Emma Watson.

Der Büchersonntag

aktuell lese ich

Kornblumenblau*“ von Christian Schünemann und Jelena Volić und „Little Women*“ von Louisa May Alcott. Kornblumenblau werde ich aber in den nächsten Tagen beenden.

diese Woche gekauft

Huch, hat Verena nicht Buchkaufverbot? Ja, aber zum Welttag des Buches habe ich mir gedacht: „Heute mache ich mal eine Ausnahme!“ Bei Amazon habe ich deshalb „21 Lessons for the 21st Century*“ von Harari bestellt.

Mein Shoppingverbot (keine Kleidung, Schuhe und Handtaschen) hingegen läuft immer noch sehr gut. Mittlerweile bin ich bei Esprit nicht mehr in Besitz dieser Platinumcard (oder wie die hieß; die hatten das auch mal geändert), sondern einer normalen Karte, weil ich so wenig dort gekauft habe. Macht aber nichts! Ich habe nicht das Bedürfnis, etwas Neues zu kaufen. Oder generell Kleidung zu kaufen. Ich würde nämlich niemals Secondhand kaufen. Viele kaufen ja gerne gebrauchte Sachen, um 1. Geld zu sparen und 2. alten Sachen eine zweite Chance zu geben. Kleidung wegschmeißen ist schließlich keine gute Idee. Ich schmeiße nichts weg, sondern spende meine Kleidung. Selber möchte ich aber nichts tragen, was schon andere getragen haben. Da ich sowieso zu viele Klamotten habe, trage ich die erst einmal auf. Sachen, die ich nicht mehr tragen möchte, habe ich schon aussortiert. Trotzdem habe ich das Gefühl, noch zu viel zu haben.

Camp NaNoWriMo

Gestern bin ich leider nicht dazu gekommen, etwas zu schreiben. Für heute habe ich mir deshalb vorgenommen, 1000 Wörter zu schreiben.

Linkempfehlungen

Rezensionen: „Eine irische Familiengeschichte“ von Graham Norton, rezensiert von Anabelle. „The Mister“ von E.L. James, rezensiert von Sara auf harlequinjunkie (englisch). Die deutsche Ausgabe hat Lena rezensiert. Auf Twitter gibt es bald auch eine Leserunde zu dem Buch. Leider fällt mir gerade der Hashtag dazu nicht mehr ein – findet jedenfalls nächste Woche statt.

Fotos

Der Büchersonntag

diese Woche beendet

Gebrauchsanweisung fürs Lesen*“ von Felicitas von Lovenberg ist ein kleines Buch mit wissenswerten Informationen über Bücher und das Lesen.

Außerdem habe ich diese Nacht  „Die unheimliche Bibliothek*“ von Haruki Murakami beendet. Begonnen habe ich mit dem kleinen Büchlein vor am Donnerstag. Es lag schon einige Zeit auf meinem SuB und da ich ja momentan versuche, den abzubauen, habe ich mich für das Buch entschieden. Zumal ich vorher noch nie was von dem japanischen Autor gelesen habe. 

neue Bücher

Jenny Colgan hat ein neues Buch geschrieben und das ist am 18. Oktober erschienen. Da ich es vorbestellt habe, ist es auch an dem Tag angekommen. „An Island Christmas*“ ist das vierte Buch aus der Reihe, die auf der fiktiven schottischen Insel Mure spielt.

Außerdem habe ich mir für die Uni zwei Bücher auf medimpos bestellt. Wir haben die zwar als eingescannte Dateien bekommen, aber ich lese lieber gedruckte Bücher, wenn ich das Gelesene auch behalten möchte. Eigentlich mag ich gebrauchte Bücher nicht, aber Lehrbücher sind recht teuer und da reichen mir auch gebrauchte. Ich habe auch schon versucht, mir eine Datei auf den Kindle zu laden, weil das Lesen darauf besser ist. Aber etwas Eingescanntes darauf zu lesen, ist auch keine gute Idee. Zumal die Schriftgröße dann nicht mehr veränderbar ist. Dafür müsste der Text wahrscheinlich mit OCR gescannt werden. 

aktuell lese ich

Was soll ich nun lesen? Kaufe ich mir ein neues ebook oder nehme ich ein Buch von meinem SuB?

Interessante Links

Nächsten Monat erscheint ein neuer Kindle und im Internet gibt es schon viele Berichte dazu, zum Beispiel im Literaturcafé. Einige Features werden neu sein, wie die Audible-Integration und Bluetooth. Was fehlt ist beispielsweise intelligentes Licht oder automatische Lichtanpassung, die der Oasis 2 hat.

Was alle Freunde von an einer Angststörung erkrankten Menschen wissen sollen.

Vor einem Jahr wurde bei Anne MS diagnostiziert. Auf ihrem Blog erzählt sie, wie es ihr damit geht bzw. wie sie damit umgeht und was sie macht.

20 Jahre Amazon: Maik erzählt, was seine ersten Bestellungen waren. Ich habe 2009 dort zum ersten Mal bestellt. Zum Einen zwei DVDs für mich und ein Computerspiel für meinen damaligen Freund.